Fire and forget - die fehlende Nachhaltigkeit individuell entwickelter Webanwendungen

23.11.2016 12:59:32, Jürgen Auer, keine Kommentare

Wenn Sie überlegen, eine Webanwendung zu nutzen: Dann können Sie einen Studenten, den Bekannten der Freundin des Nachbarn oder eine Agentur beauftragen.

Aber dann? Was ist in - sagen wir - drei Jahren?

Jens Oliver Meiert beschreibt in dem folgenden Text ein zentrales Problem solcher "Lösungen":
.

Das Problem des »Fire and Forget« im Webdesign

http://meiert.com/de/publications/articles/20161116/

.
Projekte werden einmalig hochgezogen, dann übergeben. Für den Kunden interessiert nur der "Endpreis". Und dann wird die Geschichte abgehakt. Es soll laufen.

Und was ist, wenn es nicht läuft?

> Während jemand, der ursprünglich eine Idee hatte und diese vielleicht auch ausführte, entsprechendes Projekt vielleicht nie wieder sieht und auch nie wieder daran arbeitet (erfolgreich »gefeuert und vergessen«), muss immer irgend jemand mal aufräumen.

Dann hat der Student eine Festanstellung und ist umgezogen. Die Agentur gibt es nicht mehr bzw. sie hat den Mitarbeiter, der damals Ihr Projekt betreute, entlassen.

Interessenten, die sich bei mir melden: "Eine auf Access.2.0 basierende Anwendung". Läuft nicht mehr unter neueren Windows-Versionen, muß dringend ersetzt werden. Oder eine PHP-Anwendung, die im Internet läuft. Sieht man sich diese an, entdeckt man womöglich reihenweise Sicherheitslücken per Sql-Injektionen. Anfragen, die ich sofort ablehne.

Der Text enthält einen schönen Satz zur notwendigen Wartung von Webanwendungen:

> Wir sollten es ebenfalls als Gesetz betrachten, dass »man nicht nicht warten kann«

Autos müssen auch regelmäßig gewartet, überprüft und gecheckt werden. Aber wer soll das bei einer ihm unbekannten Webanwendung machen? Läuft eben so lange, bis entweder die Version nicht mehr unterstützt wird. Oder das System gehackt und deshalb abgeschaltet wird.

Bei solchen langfristig angesetzten Systemen wie Web-Datenbanken, die auf umfassenderen Baukastensystemen beruhen, ist die Wartung des Gesamtsystems im Mietpreis mit enthalten.

"Fire and forget" gibt es dort per definitionem nicht.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.