Niederlande will ab 2030 nur noch emissionsfreie PKW zulassen - Pläne der neuen Vier-Parteien-Koalition

11.10.2017 18:19:35, Jürgen Auer, keine Kommentare

In den Niederlanden gibt es nach etwa 7 Monaten nun eine neue Regierungskoalition. Diese hat sich darauf geeinigt, daß ab 2030 keine Autos mit Benzin- oder Dieselantrieb mehr neu für den Straßenverkehr zugelassen werden.

Aktuell liegt der Anteil elektrisch betriebener Autos bei weniger als 2 Prozent.
.

Niederlande: Ab 2030 sollen nur noch emissionsfreie Pkw auf die Straße

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Niederlande-Ab-2030-sollen-nur-noch-emissionsfreie-Pkw-auf-die-Strasse-3858413.html

.
Allerdings wundert mich der Beschluß insofern, weil es schon vor etwa 1,5 Jahren einen Vorschlag der sozialdemokratischen Partij van de Arbeid gab, bereits ab 2025 keine Autos mit fossilem Antrieb neu zuzulassen. Dieser Vorschlag wurde von der zweiten Kammer des Parlaments angenommen.

Elektromobilität: Die Niederlande wollen Verbrennungsmotoren verbieten

http://www.golem.de/news/elektromobilitaet-die-niederlande-wollen-verbrennungsmotoren-verbieten-1604-120380.html

Etwas erinnert das an den Beschluß des Deutschen Bundestags vor etwa einem Jahr:

Europäische Strategie für emissionsarme Mobilität

http://www.bundesrat.de/DE/plenum/plenum-kompakt/16/948/948-pk.html?nn=4732016#top-70

Da hatte der Bundesrat vorgeschlagen, daß EU-weit die Anpassung von Steuern und Abgaben geprüft werden sollen, damit ab 2030 nur noch emissionsfreie PKW zugelassen werden.

> Die Kommission solle das bisherige Steuer- und Abgabesystem der Mitgliedstaaten auf ihre Wirksamkeit auswerten und Vorschläge zum effizienten Einsatz von steuerrechtlichen Instrumenten unterbreiten, damit spätestens ab dem Jahr 2030 unionsweit nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden.

Der Beschluß war insofern etwas verblüffend, weil die Grünen das schon gefordert hatten. Nun wurde das aber als Bundesratsbeschluß auch von beiden großen Parteien mitgetragen.

Man kann nur hoffen, daß die womöglich vereinbarte Jamaika-Koalition in Deutschland da auch etwas mehr Druck dahinter macht. Auf daß das System von Ladestationen deutlich ausgebaut und der Anteil von E-Autos massiv ansteigt.

In den Niederlanden ist Fastned dafür zuständig, ein Netz aus Schnellladestationen auszubauen.

Eine Karte

https://fastned.nl/en/locations

zeigt diverse Standorte für diese Schnellladestationen, die ein Aufladen innerhalb von 20 Minuten ermöglichen sollen. Ein manuelles Durchzählen einer dortigen Liste ergab, daß es aktuell 63 Schnellladestationen gibt. Die Zahl dieser Ladestationen müßte sich in den nächsten Jahren deutlich steigern.

Pro Jahr müßte der Anteil von E-Autos um etwa 7,5 Prozent steigen, wenn das Ziel "2030 nur noch Neuzulassungen von E-Autos" erreicht werden soll (eine lineare Verteilung angenommen). Da wären also "gewaltige Sprünge" notwendig.

Deutlich ambitionierter ist dagegen Norwegen. Dort sollen bereits ab 2025 nur noch E-Autos neu zugelassen werden. Da es in allen Fällen Bestandsschutz für bestehende PKW gibt, wäre in Norwegen der gesamte Verkehr etwa 2050 auf E-Antrieb umgestellt. Noch ambitionierter ist Indien. Da sollen bereits 2030 nur noch Autos mit E-Antrieb unterwegs sein.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.