Grossbritannien: Pro Tag ohne funktionierendes Internet oder Telefon - 8 britische Pfund - kommt Techniker nicht, kostet das 25 Pfund - vorbildliche Ofcom-Regelung

13.11.2017 23:50:21, Jürgen Auer, keine Kommentare

Man kann ja fast neidisch werden. Die britische Ofcom, die Regulierungsbehörde für Telefon- und Internetzugänge, hat eine interessante Mitteilung veröffentlicht.

Viele Telekommunikationsunternehmen würden sich nicht um den Service kümmern. Deshalb gäbe es - ok, erst ab 2019 - automatische Entschädigungszahlungen. Die sich durchaus zusammenläppern könnten.
.

Automatic compensation for broadband and landline users

https://www.ofcom.org.uk/about-ofcom/latest/media/media-releases/2017/automatic-compensation

.
> So Ofcom set out plans for people to be compensated automatically by providers for slow repairs, missed appointments and delayed installations. This means credit on a customer’s account – without having to ask.

Für langsame Reparaturen, nicht eingehaltene Termine und verzögerte Installationen. Also für all das, was auch hier in Deutschland immer wieder für deutlichen Ärger sorgt. Leute ziehen um - und sind wochen- oder monatelang ohne Telefon- und Internetanschluß. Dann wird ein Termin vereinbart. Der Kunde muß sich dafür einen Tag frei nehmen. Der Techniker kommt nicht. Oder etwas funktioniert nicht. Und es dauert Tage oder Wochen, bis das repariert ist.

Die Gesellschaften BT, Sky, TalkTalk, Virgin Media and Zen Internet, die zusammen etwa 90 Prozent der britischen Nutzer abdecken, beteiligen sich an dem Programm.

Dann gibt es drei Varianten:

- Eine verzögerte Reparatur nach einer Störung, die nicht innerhalb von zwei Kalendertagen vollständig repariert ist. Da gibt es 8 britische Pfund für jeden Tag ohne Reparatur.

- Nicht eingehaltene Termine: Ein Techniker erscheint nicht zum vereinbarten Termin. Oder er sagt den Termin in weniger als 24 Stunden ab. Das kostet 25 britische Pfund.

- Verzögerung beim Neuanschluß: Es gibt einen Bereitstellungstermin, der wird nicht eingehalten. Das kostet pro Tag 5 britische Pfund.

Aktuell gäbe es nur in 15 Prozent der Fälle Entschädigungen. Das seien meist nur sehr geringe Beträge. Nun sollen die Zahlungen automatisch erfolgen. Da dies umfangreiche Änderungen bei den Abrechnungssystemen und in Callcentern erfordert, gibt es dafür eine 15-monatige Einführungszeit. Deshalb der Start erst 2019.

Ein Problem sei, daß viele der Verträge mit kleinen und mittleren Unternehmen eigentlich schon Entschädigungszahlungen vorsehen. Aber Ofcom habe herausgefunden, daß etwa die Hälfte der Unternehmen da nicht so genau Bescheid weiß.

Ofcom will sich die Umsetzung ansehen und ein Jahr nach dem Start klären, ob das Programm für die Kunden den Nutzen bringt, den sich Ofcom davon verspricht.

Die Gesamtschätzung geht davon aus, daß pro Jahr 152 Millionen britische Pfund über diesen Weg an Kunden zurückgezahlt wird. Das Neunfache der bisherigen Zahlungen.

An solchen Stellen ist Deutschland weit hinterher. Da könnte doch Jamaika mal ein bißchen Dampf machen.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.