Salt Years - die israelische Künstlerin Sigalit Landau lässt im Toten Meer Gegenstände mit Salzkrusten überziehen und erschafft so eigene neuartige Skulpturen

15.12.2017 23:50:44, Jürgen Auer, keine Kommentare

Das Tote Meer ist ja eigentlich ein abflussloser See, zwischen Israel und Jordanien. Vom Jordan gespeist, in einer Senke. So daß der See deutlich unter dem Meeresspiegel liegt. Bekannt ist das Tote Meer für seinen hohen Salzgehalt. Der mit im Schnitt bei 28 % liegt. Das Mittelmeer hat dagegen einen Salzgehalt von 3,8 %.

Man kann schwimmen, ohne daß man untergeht. Am Ufer gibt es Steine, die von dicken Salzkrusten überzogen sind.

Aber was passiert eigentlich, wenn man "Alltagsgegenstände" in dieses sehr salzhaltige Wasser bringt und diese lange Zeit im Wasser läßt?

Das Salz lagert sich dort ab. Und umgibt den Gegenstand mit einer eigenwilligen und neuen Salzschicht.

Dieses Prinzip hat die israelische Künstlerin Sigalit Landau in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gestellt.
.

‘Salt Years,’ Explores Sigalit Landau’s Lifetime Relationship With the Dead Sea

http://www.thisiscolossal.com/2017/12/salt-years-sigalit-landau/

.
> “These objects leave ‘the game’ of being useful ‘things’ and enter a new realm – the open space of representation,” - so die Künstlerin zu Colossal.

Die Gegenstände verlieren den Bezug, nützliche und hilfreiche Dinge zu sein. Stattdessen treten sie in ein neues Reich ein - den offenen Raum der Repräsentation.

Und weiter:

> “They loose their old features and dimensions and inhale a certain pureness of spirit, treated by climate and enhanced by emotion.”

Die Gegenstände verlieren ihre bisherigen Eigenschaften und Dimensionen. Stattdessen gewinnen sie eine neue Reinheit.

Auf ihrer Website

Sigalit Landau: SALT YEAR'S

https://www.sigalitlandau.com/

stellt die Künstlerin ein Buch vor. In dem sie ihre Technik erläutert und Bilder aus ihrer 15-jährigen Schaffenszeit zeigt.

Selbst eine Violine und ein Cello hat sie so im Wasser versenkt und später wieder hervorgeholt. Oder Schuhe, bei denen man denkt, daß das auch Schnee sein könne.

Auf Indiegogo

https://www.indiegogo.com/projects/sigalit-landau-salt-years-the-book-art-gift#/

gibt es grade eine Kampagne für das Buch. Dort ist auch ein knapp siebenminütiges Video von der Künstlerin veröffentlicht, in dem sie ihre Arbeit erläutert.

Die Daten zum Toten Meer stammen von Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Totes_Meer

Eine Kunsttechnik, die sich wohl weltweit nur dort verwirklichen läßt. Und die Zeit braucht. Sehr viel Zeit. Bis sich solche Ablagerungen in einer hinreichenden Stärke gebildet haben.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.