Der Künstler Amok Island - minimalistische Murals der lokalen Flora und Fauna - Murals in 25 Ländern - beeindruckend in Ravensthorpe/Australien

17.02.2018 23:34:34, Jürgen Auer, keine Kommentare

Künstler wollen mit ihren Werken gesehen werden. Insofern könnte man vermuten: Murals, riesengroße Bilder auf Brandmauern und ähnlichen Objekten, gibt es vor allem in Städten. Wo genügend Leute in der Nähe sind.

Aber das Internet hat auch hier die Maßstäbe verschoben. Denn Bilder von solchen Murals können weltweit verbreitet werden. So daß der tatsächliche Ort des Murals nebensächlicher wird. Und nun Orte "janz weit draußen" dafür umso eindrücklichere Möglichkeiten bieten.

Der Künstler Amok Island, in den Niederlanden geboren, inzwischen in Australien beheimatet, scheint ein Faible für solche Orte zu haben. Er hat u.a. in Ravensthorpe, einem Ort im Südwesten von Australien, drei große Kornspeicher bemalt. Ravensthorpe hatte beim Zensus 2006 noch 438 Einwohner. Die historischen Kornspeicher waren bis dahin weiß (Wikipedia zeigt ein Bild von 2015 - https://en.wikipedia.org/wiki/Ravensthorpe,_Western_Australia ) und sind weithin sichtbar.
.

Amok Island Paints Modern Minimalist Murals of Native Flora and Fauna

http://www.thisiscolossal.com/2018/02/amok-island-murals/

.
Amok Island sucht in der Umgebung nach typischen Tieren und Pflanzen. Und nimmt diese als Grundlage für seine sehr geometrisch gegliederten Darstellungen.

Das unten eingebundene Video direkt auf Vimeo:

The Six Stages of Banksia Baxteri - die sechs Phasen von Banksia Baxteri, einer lokalen Pflanzenart

https://vimeo.com/186228219

Da ist das bestätigt, was auch schon mein Eindruck war: Diese Silos sind über Meilen hinweg aus allen Richtungen zu sehen. Das Land ist flach, die Silos haben eine Höhe von etwa 25 Metern.

Banksien sind immergrüne Sträucher und Bäume, die es praktisch nur in Australien gibt (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Banksien ).

31 Tage hat die Bemalung gedauert.

Auf seiner Website

Amok Island

https://www.amokisland.com/

gibt es noch weitere Bilder, die im ersten Link fehlen.

Ebenso auf Instagram:

Amok Island

https://www.instagram.com/amokisland/

U.a. mit diversen Detailbildern von Ravensthorpe. Malen auf der Hebebühne, auf einer riesigen Leinwand.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.