Was man mit Steinen alles machen kann - sie aufeinander stapeln - 2018 European Stone Stacking Championship - Dunbar in Schottland

26.04.2018 23:50:54, Jürgen Auer, keine Kommentare

Mit Steinen kann man ja so manches machen: Man kann sie bemalen. Man kann sie zerklopfen und die zurechtgehauenen Steine dafür verwenden, um eine Mauer für ein Haus aufzuschichten. Oder einen Weg mit Steinen zu belegen.

Wenn man aber in der Nähe vom Meer ist, wo das Wasser und der Wind die Steine schön rundschleift: Dann kann man diese Steine - kleinere und größere - natürlich auch aufeinander stapeln. Und zwar nicht nur zwei oder drei, sondern noch "ein paar mehr".

Da gibt es sogar einen Wettbewerb: Die European Stone Stacking Championship. Und von diesem gibt es beeindruckende Bilder.
.

2018 European Stone Stacking Championship

https://designyoutrust.com/2018/04/2018-european-stone-stacking-championship/

.
Man kann natürlich Steine so gegeneinanderstellen und aufschichten, daß sie einen Torbogen bilden und sich gegenseitig stützen. Oder 7 teils kleine, teils große Steine übereinander schichten. Das so, daß für einen Laien spätestens beim Stein 3 Schluß wäre. Aber da fängt das erst richtig an.

Und es ist eben nicht so, daß die entstehende Skulptur unten breit und oben schmal ist. Sondern als Fuß wird ein Stein genutzt, der fest im sandigen Boden steckt. Dann folgt ein sehr kleiner Stein. Und auf diesem zwei deutlich größere Exemplare.

.

Ein Suchen führte zur Seite

Stonestacking - European Stone Stacking Championships

http://stonestacking.co.uk/

mit der Unterseite

What is Stone Stacking?

http://stonestacking.co.uk/what-is-stone-stacking/

.
Demnach gilt das als eine meditative artistische Kunst, die überall praktiziert werden kann.

> Stone stacking utilises the materials found in nature and balancing uses nothing more than the natural gravitational pull of the Earth.

Es werden nur die Materialien genutzt, die grade in der Natur zu finden sind. Zusammengehalten werden sie nur durch die Gravitation. Ein anderer Begriff dafür ist "Rock balancing". Den verwendet die englische Wikipedia als Hauptbegriff ( https://en.wikipedia.org/wiki/Rock_balancing ).

Und wo macht man das? Am besten natürlich am Strand, am Meer. Da gibt es Steine in jeder Größenordnung.

http://stonestacking.co.uk/where-to-stone-stack/

Über die Facebookseite fand sich das Video:

EUROPEAN STONE STACKING Champs 2018

https://www.youtube.com/watch?v=RbDu0CwaoYw

Demnach fand die Europäische Meisterschaft wohl in den letzten Tagen in Dunbar in Schottland statt.

Ein BBC-Artikel vom 21.04.2018:

Stone-stackers rock up in Dunbar for balancing act

http://www.bbc.com/news/uk-scotland-43839619

Die Gegend dort

> Sterling Gregory describes this area of coastline as "rock stacker paradise".

Ein Paradies für Steinstapler.

> "It looks like it shouldn't be there and it's a truly magical thing."

Der Gewinner erhält eine finanzielle Unterstützung, um im nächsten Jahr an der World Stone Balance Championship in Llano, Texas teilnehmen zu können.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.