StairStalk - eine Wendeltreppe aus laminierter Eiche als Attraktion des neuen HIDE-Restaurants in Mayfair - London - von Atmos Studio

27.04.2018 23:55:11, Jürgen Auer, keine Kommentare

Bei Treppen mag man an "Durchgangsstücke" denken: Sie sind notwendig, um Stockwerke zu verbinden, um von unten nach oben zu kommen. Aber sie brauchen Platz, stehen im Weg. Dementsprechend sehen manche Treppen auch aus: Klein, damit sie wenig Platz brauchen, also eng, so daß man aufpassen muß, daß man nicht stolpert.

Aber ein Restaurant, bei dem die Treppe über mehrere Etagen geht. Wie baut man da eine Treppe ein?

In Mayfair, einem Londoner Stadtteil, wurde das neue HIDE-Restaurant eröffnet. Da gibt es eine Treppe von der Bar im Untergeschoss hoch zu dem Speiseraum, der im Erdgeschoss ist. Von dort geht es ein weiteres Stockwerk nach oben.

Die Treppe sollte Licht nach unten bringen. Und sie sollte ein "eigenständiges Statement" sein.
.

Atmos Studio's sinuous timber staircase spirals through the centre of London restaurant

https://www.dezeen.com/2018/04/27/atmos-studios-timber-staircase-london-restaurant/

.
Das Ergebnis: Eine einerseits ausladende Treppe, auf der genügend Platz ist. Aber gleichzeitig ein Schmuckstück, das durch doppelte Durchlässigkeiten besticht:

Einerseits besteht das Geländer nur aus Linien. Die aber nicht langweilig senkrecht montiert sind, sondern eine "aufstrebende Dynamik" entwickeln.

Andererseits die Stufen. Zwischen denen jeweils Luft dazwischen ist, so daß die Treppe von der Seite her sehr durchlässig wirkt.

Technisch steckt wohl eine verborgene Stahlkonstruktion dahinter.

> The staircase is built around a concealed steel and plywood core that was required to enable it to float freely away from the walls. Additional support for the cantilevered treads is provided by steel plates embedded in the wood.

Nur damit sei es möglich gewesen, die Treppe quasi freischwebend zu gestalten.

Die Technik:

> It was created using a specialised method of bentwood construction, which involves laminating hundreds of layers of veneer to make contoured forms that retain the illusion of solid wood.

Hunderte laminierter Schichten, die die Illusion erzeugen, daß es sich um festes Holz handelt.

Unter

Atmosstudio

http://www.atmosstudio.com/

gibt es noch mehr solcher verblüffender Treppenkonstruktionen. Etwa diese:

Room in a Room:

http://www.atmosstudio.com/Roominaroom

Da wuchs die Familie, aber eigentlich gab es nicht mehr Platz. Also wurde ein "Raum im Raum" gebaut. Mit einer ähnlich luftigen Treppenkonstruktion, die in der Verlängerung Ablageflächen schafft.

Die Website des HIDE

http://85piccadilly.co.uk/

zeigt u.a. ein Bild von außen. Auf dem man sieht, wie die Treppe einerseits "mitten im Raum" ist und doch einiges an Platz beansprucht. Andererseits so luftig ist, daß das nicht zu sehr den Raum verbaut.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.