3D-printed airless bike tires - luftlose Fahrradreifen aus dem 3D-Drucker - mit Druckern von BigRep aus Berlin

07.05.2018 23:49:16, Jürgen Auer, keine Kommentare

Wer Fahrrad fährt, der weiß um das Risiko. Scherben, Splitter, abgelassene Luft oder Reißnägel, die sich in die Reifen bohren. Dann muß der Reifen geflickt werden - die Fahrt ist unterbrochen.

Aber was wäre, wenn der Reifen gar nicht mehr mit Luft aufgepumpt wird? Weil das ein Reifen ohne Luft, aus dem 3D-Drucker ist? Ob das die Zukunft der Reifen wird, weiß ich noch nicht so ganz. Aber das Konzept sieht interessant aus.
.

SCI-TECH: 3D-printed airless bike tires deliver a 'smooth ride'

https://www.cnet.com/news/3d-printed-bigrep-airless-bike-tires-deliver-a-smooth-ride/

.
Der Reifen besteht aus einem durchgehenden Außen- und einem Innenring. Der Außenring ist die Lauffläche, der Innenring kommt auf die Felge. Dazwischen gibt es Zellen und Verbindungsstücke.

BigRep entwickelt hier in Berlin 3D-Drucker für Industrieanwendungen. Und hat dafür ein neues Druckmaterial entwickelt.

World-First 3D Printed Airless Bicycle Tire

https://www.youtube.com/watch?v=9pHJNtH8ltQ

> BigRep's new flexible filament means you can print industrial objects that bend to your will.
>
> We printed the world's first 3D printed airless bicycle tire using our new PRO FLEX material - a TPU-based filament - and took it for a spin in Berlin.

Das Video zeigt sowohl den eigentlichen Druckvorgang als auch einen Radfahrer, der mit diesen Reifen unterwegs ist.

Direkt daneben auf der "Stories" - Seite von BigRep

https://bigrep.com/stories/

findet sich ein Video, in dem Entwickler von der Aalborg-University einen Fahrradrahmen in einem Stück gedruckt haben.

Aalborg Engineers 3D Print a Functional Bicycle Frame in One Go

https://www.youtube.com/watch?v=nqofWkQj8tk

.
Bei den 3D-gedruckten Reifen könnte man auch

> So you might print a tire with a different internal pattern or tread to accommodate mountain riding versus road riding, or to handle different weather conditions.

dieses interne Gittergeflecht zwischen innerer und äußerer Fläche variieren: In Abhängigkeit davon, ob der Reifen für ein Mountain Bike oder eine normale Straße genutzt werden soll. Oder in Abhängigkeit von der aktuellen Wetterbedingungen.

Verkäuflich sind diese Reifen aktuell noch nicht. Maik Dobberack von BigRep:

> "The main goal of the design was to inspire and explore the endless possibilities of large scale 3D printing"

Das scheint dort aktuell eher darum zu gehen, dieses neue Ausgangsmaterial Pro Flex filament zu testen bzw. dafür mögliche Anwendungen zu zeigen.

Introducing Flexibility to 3D Printing – The PRO FLEX Filament by BigRep

https://bigrep.com/posts/3d-printing-pro-flex-filament-bigrep/

Dieses Ausgangsmaterial wird als dünnes Endloskabel auf einer Rolle geliefert und kann für ein schnelles Prototyping genutzt werden. Es besitzt von sich her eine hohe Flexibilität, deshalb läßt sich sogar ein Fahrradreifen damit drucken.

Der Traum des Autors des ersten Links, der in New Mexico lebt:

> I may wake up one morning in New Mexico, check the weather and then print out a couple of bike tires designed to handle monsoon rains and defy goathead punctures at the same time.

Eines Morgens wacht er auf, checkt das Wetter. Dann druckt er sich ein Paar Reifenräder aus, die sowohl mit Monsunregen als auch mit den goathead-Dornen klarkommt. Letzteres sind die "reißzweckartigen Dornen" des Erd-Burzeldorns bzw. Erdsternchens:

Erd-Burzeldorn (dort mit Bildern):

https://de.wikipedia.org/wiki/Erd-Burzeldorn

Der ist in den wärmeren Ländern weit verbreitet - und für luftgefüllte Fahrradreifen sehr gefährlich.

BigRep wird den Fahrradreifen wohl nicht weiterentwickeln und auf den Markt bringen. Dort geht es eher darum, den Drucker und das Druckmaterial weiterzuentwickeln.

Mal sehen, ob die Grundidee jemand aufgreift. Und solche Reifen in größerer Stückzahl auf den Markt bringt.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.