MoDuLofts - Ein 14-stöckiges Haus in Beirut mit zwei herausschiebbaren Wänden pro Etage zur flexiblen Raumaufteilung - von Fouad Samara Architects

07.06.2018 23:40:31, Jürgen Auer, keine Kommentare

Häuser pflegen ja normalerweise eher starre Wände zu haben: Innen wie außen. Innen mag es vielleicht Raumteiler geben, die zusammengeschoben werden können, so daß zwei Räume zu einem großen Raum verschmelzen. Aber meist ist das nur etwas für größere Räume, bei denen bsp. ein großer Versammlungsraum so in zwei kleinere Räume geteilt werden kann.

Ein Haus in Beirut, von Fouad Samara Architects gebaut, macht dagegen daraus ein Prinzip:

In jeder Etage gibt es zwei Trennwände, die auf Schienen gelagert sind. Die Außenfassade ist nicht glatt, sondern die Schienen ragen jeweils nach außen. Ferner bilden immer zwei Etagen zusammen ein Duplex-Loft.

Die Trennwände lassen sich über die Schienen nach außen schieben. Mit der Wirkung, daß der mittlere Raum einer Etage um zwei schmalere Räume auf jeder Seite vergrößert wird.
.

fouad samara architects provides flexibility with the modulofts building

https://www.designboom.com/architecture/fouad-samara-moduloft-lebanon-06-07-2018/

.
Eine Nutzung:

> for example, the loft’s sliding walls add the capability of transforming the ground floor of the unit from a traditional set-up of closed off bedrooms and kitchens, to one open-style-concept multi-purpose room.

Man kann das als geschlossene Räume betrachten, ein Schlafzimmer, eine Küche und ein größerer Aufenthaltsraum. Oder man schiebt die Trennwände raus. Dann ist das ein einziger, offener Raum.

Da es in so einem Duplex-Loft insgesamt 4 Schiebewände gibt und jede Schiebewand drinnen oder draußen sein kann, sind das 16 Varianten pro Duplex-Loft. Da es 14 Etagen und 7 Duplex-Lofts gibt, sind das 16^7 = 268.435.456 Möglichkeiten für die Außenfassade, also etwa 268 Millionen Varianten.

Wenn die Mieter so ihre eigenen Bedürfnisse einbringen, dann ändert sich die Außendarstellung des Hauses immer mal wieder.

> a constantly changing façade at the modulofts will provide the street with another animation to an already dynamic neighborhood.

Eine besondere Art der "dynamischen Nachbarschaft".

Die Seite der Architekten:

MoDuLofts

http://fouadsamara.net/#project/78/MoDuLofts%20-%20Ashrafieh,%20Lebanon

MoDuLofts = Modulartige Lofts.

Bei

Modulofts Apartments in Beirut - Residential Building, Lebanon – design by Fouad Samara Architects

https://www.e-architect.co.uk/lebanon/modulofts-apartments-in-beirut

findet sich eine genauere Beschreibung dieses "traditionellen libanesischen Hauses", "beit" genannt:

> The traditional Lebanese house, the ‘beit’, which was the basic residential type in Lebanon until the 1920s, had a very ordered plan with a central hall or ‘liwan’ in the middle with entrance at one end and a balcony at the other. On either side of the ‘liwan’ were typically two rooms, or ‘ouda’, opening onto the ‘liwan’. These rooms were used for living and working / food preparation during the day, and for sleeping at night.

Eine zentrale Halle, Liwan, auf der einen Seite der Eingang, auf der anderen Seite der Balkon. Links und rechts zwei kleinere Räume, die als Küche, Arbeitszimmer oder Schlafzimmer genutzt wurden.

Die MoDuLofts haben sich dieses Modell quasi als Vorbild genommen - und es mit der Technik der herausschiebbaren Trennwände kombiniert.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.