Electrified Bike - Problem Fahrraddiebstahl - schloss-freies E-Bike mit Stealth-Locking, Besitzer-Erkennung und Alarmsystem - von VanMoof - Niederlande

16.06.2018 23:13:23, Jürgen Auer, 3 Kommentare

Die Zahl der Personen, die mit Fahrrädern unterwegs sind, steigt. Einerseits ist das nur zu begrüßen. Es entlastet die Umwelt und die Bewegung ist gut für die Radfahrer. Andererseits steigt das Risiko von Fahrraddiebstählen. Schlösser und Ketten, die 20 oder 30 Euro kosten, lassen sich - mit geeignetem Werkzeug - leicht knacken.

Verschärft wird das Problem durch die wachsende Zahl von E-Bikes. Diese sind erst recht ein lohnendes Ziel für Diebe.

Das niederländische Unternehmen VanMoof will nun dagegensteuern. Mit einem E-Bike, das ohne sichtbare Kette oder einen anderen mechanischen Diebstahlschutz auskommt.

Mit zwei Modellen S2 und X2.
.

VanMoof launches lock-free Electrified bike that can "take care of itself"

https://www.dezeen.com/2018/06/15/vanmoof-bike-electrified-s2-x2/

.
Das Prinzip:

> The Electrified S2 and X2 model bicycles boast "stealth locking" that activates with a kick, rider-recognition technology that automatically unlocks the bike on approach and an alarm system that activates if tampering is detected. The security features negate the need for a traditional bike lock.

Am Hinterrad gibt es einen Druckknopf, den man mit dem Fuß eindrücken kann. Das aktiviert das Sicherungssystem. In dem Video

VanMoof Electrified S2 & X2 – Ride the future

https://www.youtube.com/watch?v=g9_Pz1ebApc

ist das bei etwa 1:05 zu sehen. Wie das genau funktioniert, erschließt sich mir nicht. Jedenfalls sind die Räder ziemlich komplett blockiert. Wird versucht, das Fahrrad zu bewegen, gehen die Lampen an.

Ferner gibt es eine zubuchbare Option, bei der bei einem Diebstahl "Bike Hunter" des Unternehmens das Fahrrad orten.

Das Prinzip, erläutert von einem der Gründer:

> "We can build bigger and tougher locks, or we can truly solve the problem by making our bikes pointless to steal in the first place,"

Wir können größere und stärkere Schlösser produzieren. Oder wir lösen das Problem, so daß die Fahrräder vom Abstellort nicht mehr entfernt werden können.

Wenn der Besitzer zurückkommt, wird er per Bluetooth erkannt und das Rad wieder aktiviert.

Der andere Gründer zu diesem Problem:

> Fear of bike theft prevents most of us from buying and riding a good-quality bike. What we've seen is that by removing that fear (as opposed to just making a bigger lock) and getting people on better bikes, they enjoy riding much more and therefore ride further and more often.

Die Sorge, daß das Fahrrad gestohlen wird, hält Leute davon ab, ein qualitativ hochwertiges Fahrrad zu kaufen und zu fahren. Wenn wir diese Angst reduzieren (anstatt die Schlösser größer zu machen), dann kaufen die Leute eher bessere Fahrräder und sie fahren lieber und häufiger.

Für E-Bikes sei das besonders relevant. Diese sind teurer und sie werden häufiger für längere Strecken zum Pendeln genutzt.

> Solving bike theft properly is therefore an essential element for a bike-friendly city.

Das Problem des Fahrraddiebstahls zu lösen ist folglich ein wesentlicher Bestandteil einer fahrradfreundlichen Stadt.

Mit einer Batterieladung kann man 150 Kilometer fahren. Das gesamte Laden dauert vier Stunden. Aber ein 50 % - Laden ist in 80 Minuten geschafft.

Auf der Seite

Electrified S2 / X2

https://www.vanmoof.com/de_de/electrified-s2-x2

ist das zumindest etwas näher erläutert. Demnach gibt es erst einmal laute Warnsignale, falls ein Dieb versucht, das Fahrrad zu bewegen. Reicht das noch nicht, gibt es wohl noch ein deutlich kräftigeres Signal. Dann folgen die Lampen, die SOS blinken.

Der Preis dürfte mit €2398 bei einem früheren Kauf und €3398 später im Bereich dessen liegen, was für E-Bikes üblich ist. Wobei mir da etwas die Marktkenntnis fehlt.

16.06.2018 23:59:35, Lise
..........there is steal of bike in Europe..?!!

17.06.2018 00:02:30, Lise
(well, I don't know how to ride a bike...)

18.06.2018 23:37:17, Jürgen Auer
> ..........there is steal of bike in Europe..?!!

Yes, a lot. And the crime clearance rate is very low.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.