SolarStratos - ein 2-Sitz - Solar-Flugzeug, das kein Öl verbraucht - Solarzellen auf sehr grossen Flügeln und Flug in der Stratosphäre

08.07.2018 23:35:36, Jürgen Auer, keine Kommentare

Fliegen ist normalerweise keine saubere Art der Fortbewegung. Es wird viel Kerosin benötigt und verbrannt. Aber geht das auch anders? Etwa mit Propeller-Maschinen, die vom Strom getrieben werden? Aber wo bekommt man den Strom her, wenn Batterien noch schwer sind?

Das Schweizer Unternehmen SolarStratos hat da womöglich eine Lösung: Ein Flugzeug, das wie ein sehr großes Segelflugzeug aussieht. Alle waagerechten Flächen sind mit Solarzellen bestückt. Angetrieben wird das Flugzeug per Propeller.
.

Ein Bild von Twitter:

https://twitter.com/SolarStratos/status/993494116934864897

STRATOSPHERIC FLIGHT WITHOUT A DROP OF FUEL!

http://www.yankodesign.com/2018/07/07/stratospheric-flight-without-a-drop-of-fuel/

.

> The massive wingspan has a twofold purpose. It not only enables the plane to fly without using as much propelling power, but it also comes with solar panels mounted all over it.

Die große Flügelspannweite hat einen doppelten Zweck. Zum einen reduziert das den Antriebsbedarf. Zum anderen gibt es so viel Platz für Solarpanels.

Die Flughöhe liegt bei 25.000 Metern. Das ist also deutlich höher als die übliche Flughöhe, die etwa zwischen 5000 und 15.000 Metern über der Erdoberfläche liegt.

Die Einzelteile kommen aus unterschiedlichen Ländern:

> Made from custom as well as off-the-shelf parts, the SolarStratos comes with an Austrian-made 20 kWh battery, solar panels from California-based SunPower, and given the heights it reaches, the pilots will be clad in specially designed pressurized spacesuits made by Russian company Zvezda.

Die Batterie kommt aus Österreich, die Solar-Panels aus Kalifornien. Und die futuristisch aussehenden Anzüge der Piloten kommen aus Russland.

Wenn sich die Technik bewährt, soll es auch einen Dreisitzer geben, der eine Druckluftkabine hat. Damit könnten kommerzielle Flüge ab 2021 möglich sein.

Die Bilder aus der Luft (die wohl Photomontagen sind) legen den Eindruck nahe, daß das Flugzeug sehr groß ist.

Etwas weiter unten gibt es Bilder des Flugzeugs auf einem Flughafen mit Leuten drum. Da sieht das nur wie ein "etwas größeres Segelflugzeug" aus.

Auf der Website

SolarStratos

https://www.solarstratos.com/en/

Demnach scheint es aktuell immer wieder Testflüge zu geben.

Die Daten des Flugzeugs:

THE PLANE

https://www.solarstratos.com/en/plane/

8,5 Meter Länge, eine Flügelspannweite von 24,9 Meter, ein Gewicht von 450 kg. Mehr als 24 Stunden Fliegen soll damit möglich sein. 22 Quadratmeter Solarzellen bei einer Zelleneffizienz von 22 - 24 %.

Allerdings fehlen mir dabei zwei Angaben: Wie hoch ist die Fluggeschwindigkeit? Und wie lange dauert es, bis die Flughöhe in der Stratosphäre erreicht ist?

Hier

https://www.solarstratos.com/en/challenge/

findet sich ein Punkt:

> The challenge is technical and human, the mission will last about five hours (two hours to ascend into space, fifteen minutes to stay up with the stars and three hours to descend).

Zwei Stunden für den Aufstieg, fünfzehn Minuten in der Stratosphäre und drei Stunden für den Abstieg.

So wirkt das eher wie ein Vergnügungsflug, der eben kein Kerosin verbrennt.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.