Flooded Train Station in Uppsala (Sweden) is a gigantic swimming pool - Nach einem kräftigen Regen ist eine Station überflutet - Bewohner freuen sich über riesigen Swimming Pool

31.07.2018 23:47:17, Jürgen Auer, keine Kommentare

Wenn es in Deutschland, etwa hier in Berlin, kräftig regnet. Und eine U-Bahn-Station oder ein Bahnhof abzusaufen droht: Was würde passieren? Polizei und Feuerwehr würden die U-Bahn-Station oder den Bahnhof vermutlich sehr schnell absperren und anfangen, das Wasser abzupumpen.

In Uppsala in Schweden regnete es am Sonntag kräftig. Nachdem es - wie aktuell in ganz Europa - davor sehr warm war. Uppsala ist die viertgrößte Stadt in Schweden und hat knapp 150.000 Einwohner. Bei einer Bevölkerungsdichte von 3412 Einwohnern pro Quadratkilometer. Ok, Berlin-Friedrichshain hat 127.000 Einwohner, Kreuzberg 153.000, da liegt Uppsala also dazwischen.

Der "kräftige Regen" führte dazu, daß eine Zugstation unter Wasser stand. Und was machten die Bewohner? Die einen stapfen barfuß, mit hochgekrempelten Beinen durch. Andere kommen mit Badereifen und Schwimmflossen. Ein Video gibt es auch.
.

Auf Reddit: The fourth largest city of Sweden, Uppsala, is currently flooded. The Swedes aren’t that concerned

https://www.reddit.com/r/funny/comments/92w9tj/the_fourth_largest_city_of_sweden_uppsala_is/

.
Auf Instagram:

@svanstrom

https://www.instagram.com/svanstrom/

@sarah.thoren

https://www.instagram.com/sarah.thoren/

Mit einem kleinen Video (30 Sekunden):

https://www.instagram.com/p/Bl0ukGZlkR9/?taken-by=sarah.thoren

Das es inzwischen auch auf YouTube gibt:

Cool swimming pool in the city centre in Sweden

https://www.youtube.com/watch?v=uvc6H2RdXhY

> The rain created this cool swimming pool in the city centre!

Drei im Pool, sechs gucken zu:

https://www.instagram.com/p/Bl0Xo5EBkeR/?taken-by=lil_burk_

@sarah.thoren kam mit kompletter Ausrüstung: Ein Sitz zum Paddeln, Schwimmflossen, eine Taucherbrille und ein Regenschirm. Und großen Wasserpistolen.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.