Eine Million E-Autos in Europa - Schwellenwert vor den USA, aber ein Jahr nach China erreicht

29.08.2018 23:47:27, Jürgen Auer, keine Kommentare

Im ersten Halbjahr 2018 sind die Verkäufe von E-Autos in Europa (geographisch, nicht nur die EU) deutlich angestiegen. Insgesamt wurden 195.000 Fahrzeuge verkauft, ein 42 % - Anstieg gegenüber dem Vorjahr.

Damit ist die Schwelle von einer Million zugelassener E-Autos erreicht. Die USA dürften diese Schwelle im Laufe des Jahres erreichen. China hatte das schon im letzten Jahr geschafft. Vor etwa einem Jahr.
.

Europe officially has more than one million electric cars

https://inhabitat.com/europe-officially-has-more-than-one-million-electric-cars/

Der zugrunde liegende Beitrag im Guardian:

Electric cars exceed 1m in Europe as sales soar by more than 40%

https://www.theguardian.com/environment/2018/aug/26/electric-cars-exceed-1m-in-europe-as-sales-soar-by-more-than-40-per-cent

.
In dem Guardian-Beitrag gibt es eine Grafik, welche die aktuelle Verteilung zeigt:

Norwegen führt die Statistik der reinen E-Auto-Verkäufe mit etwas über 20.000 E-Autos an. Gefolgt von Deutschland mit ziemlich genau 20.000.

In beiden Ländern liegt der Anteil der Hybrid-Autoverkäufe bei etwas über 15.000. In Großbritannien gab es dagegen über 20.000 Hybrid-Verkäufe. Dagegen nur etwa 9000 E-Autos.

Die eigentliche Original-Datenquelle bei EV-Volumes:

Europe Plug-in Sales Results for 2018 H1

http://www.ev-volumes.com/country/total-euefta-plug-in-vehicle-volumes-2/

Viktor Irle, ein dortiger Market Analyst:

> “A stock of one million electric vehicles is an important milestone on the road to electrification and meeting emission targets but it is of course not enough.”

Norwegen ist beim Bestand in Europa führend: 21 % BEV (Battery Electric Vehicles, batteriegetriebene Autos) und 16 % PHEV (Plug-in Hybrid Electric Vehicles).

In Europa liegt der Gesamtanteil noch bei etwa 2 %, ungefähr zur Hälfte BEV und PHEV. Deutschland liegt leicht unter den 2 %.

Insgesamt wird mit 1,35 Millionen E-Autos am Jahresende gerechnet. Wobei da Hybridautos mitzählen. Das dürfte ein Marktanteil von 2,35 % werden.

Beim Wachstum ist aktuell Deutschland schneller (Guardian):

> However, rapid growth in Germany means Europe’s biggest car market is set to overtake Norway by the end of the year for total sales.

So daß die Zahl der absoluten Verkäufe am Jahresende in Deutschland am höchsten liegen könnte.

Interessant ist, daß es diverse Modelle mit langen Wartezeiten gibt (ev-volumes):

> Models with more than 10 000 unfulfilled orders, each, are Hyundai Kona, VW e-Golf, Jaguar i-Pace and Nissan Leaf and obviously the Tesla Model 3, all of them BEVs.

Also mindestens 5 Modelle mit mehr als 10.000 offenen Bestellungen.

Bei einem aktuellen Marktanteil von 2 % und einem geschätzten Marktanteil von 2,35 % zum Jahresende wären das bei ungefähr gleichem Wachstum Ende 2019 3 % Gesamt-Marktanteil.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.