Sripayong - thai restaurant with floating charred wood lamellae - Familienrestaurant in Chiang Mai nutzt einen Rahmen von schwarzen Holzlamellen als Schattenspender und Durchblick - von Sher Maker in Thailand

26.12.2018 23:53:58, Jürgen Auer, keine Kommentare

Ein Familienrestaurant in Chiang Mai, Thailand. Das Geschäft sollte von der bisherigen Generation auf die nächste Generation übergehen. Aufbruch und Kontinuität sollten in einem neuen "Gebäude" zum Ausdruck kommen.

Aber die bestehende Küche sollte natürlich weiterverwendet werden. Und Thailand liegt in den Tropen. Damit werden an ein Gebäude ganz andere Herausforderungen gestellt. Kalte Winter gibt es dort nicht. Dafür kann es sehr warm, schwül und feucht werden.

Die Architekten von Sher Maker entwickelten eine Lösung, die bsp. hier in Deutschland völlig undenkbar wäre.

Die eigentliche Konstruktion besteht aus einem Stahlgerüst, das fest in der Bodenplatte verankert ist. Der Boden ist teils glatt, teils mit großen Fliesen belegt. Das ebenfalls schwarz gestrichene Stahlgerüst trägt einerseits das Dach, andererseits die Holzlamellen.

Umrahmt wird das gesamte Gebäude von einem Gitter aus senkrechten schwarzen Holzlamellen. Grob geschätzt sind die Holzlamellen immer ungefähr genauso breit wie die sich anschließenden freien Abstände. Ferner gehen die Holzlamellen nicht bis zum Boden. Sondern enden vielleicht 15 oder 25 Zentimeter vor dem Boden. So daß ein deutlicher Spalt frei bleibt.

Die Wirkung: Einerseits ist das Innere des Restaurants klar abgetrennt. Andererseits kann man von innen gut nach außen durchsehen. Die Lamellen sorgen für eine Reduktion der Sonneneinstrahlung. Und lassen gleichzeitig Luft durch.
.

the boundaries of this thai restaurant are defined by floating charred wood lamellae

https://www.designboom.com/architecture/sher-maker-sripayong-boundaries-thai-restaurant-charred-wood-lamellae-12-26-2018/

.
> walls need to be the restaurant’s boundary, but they have to make the visitors comfortable’

so die Architekten. An der Restaurantgrenze war etwas notwendig, aber diese "reduzierten Wände" machen es für die Besucher angenehmer.

Auf der Seite von Sher Maker:

https://www.shermaker.com/copy-of-the-localist

findet sich unten ein Hinweis:

> The original area of ​​the restaurant is a non-regularity of structure system. With a relatively exposed open field and vast space. Many function mix together without nice management planning.

Demnach war das ein sehr offener und groß wirkender Bereich. Eine Mischung aus verschiedenen Funktionen, ohne eine richtige Planung. Die erste Idee bestand darin, ein neues Gebäude zu bauen, das an die vorhandene Küche anschließen sollte. Und das die Größe des Restaurants durch neue Grenzen deutlich macht.

> We design boundary system to use the elements of the battens wall were lift up floating above the ground. This wall use for limit the point of view and filter sunlight. ,But in the meantime, building users can still see through out from inside.

Aber dann wurde als "Grenzsystem" eine solche Lamellenwand entwickelt, die nicht auf dem Boden beginnt, sondern über diesem schwebt. Das reduziert Einblicke von außen nach innen und reduziert die Sonneneinstrahlung.

> Dark colors choose for create a shading gradient level of light and shadow from outside to inside. To solve the problem of glare light from the external concrete floor. And make inside shady and cool.

Die dunklen Farben wurden gewählt, weil das für Schatten sorgt. Und weil wohl ein Betonboden sonst für Reflexionen gesorgt hätte. Damit ist es im Innern schattig und kühl.

Das Holz ist einfaches, gebeiztes Holz, das zu normalen Marktpreisen erhältlich war.

> We want to save cost for the owner and we want to mix just basic material and simple idea to be a new interested building.

Die Architekten wollten für den Besitzer Geld sparen und einen Mix aus normalem Material und einer einfachen Idee umsetzen, um ein neues, interessantes Gebäude zu erstellen.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.