Winter's Magic - Ice Crystals in bubbles - Seifenblasen im Winter die zu Eis werden und platzen - ein Makrofilm von Don Komarechka

31.12.2018 23:53:16, Jürgen Auer, keine Kommentare

Es ist Winter auf der Nordhalbkugel der Erde. Hier in Berlin zwar noch nicht, aber anderswo kann es schon deutlich kälter sein. Und mit der Kälte gibt es manche Phänomene, die es eben nur in der Kälte gibt. In anderen Gegenden mag es wärmer sein. Aber manche faszinierenden Beobachtungen sind nur dann möglich, wenn die Temperatur hinreichend unter Null liegt.

Eines dieser faszinierenden Beispiele sind Seifenblasen. Im Frühjahr und Sommer sieht man die auch hier in Berlin immer wieder draußen.

Aber wenn man bei strengem Frost eine Seifenblase erzeugt, dann kann man dieser beim Zufrieren zusehen. Bis sie schließlich platzt.

Der kanadische Filmemacher Don Komarechka hat dazu einen "Kurzfilm" gedreht. "Kurzfilm" dürfte aber eher das falsche Wort dafür sein. Denn die Vorbereitungen und die Durchführung dürfte weitaus mehr als nur "kurz" gewesen sein.
.

Winter’s Magic: Dramatic Ice Crystals Formed in Ephemeral Spheres

https://www.thisiscolossal.com/2018/12/winters-magic/

.
> A simple mixture of corn syrup, dish detergent, and water creates magical winter snow globes when blown into bubbles on snow.

Ich tippe eher, daß das keine "simple Mixtur", sondern ziemlich viel Ausprobieren war. Bis eine geeignete Mischung gefunden war.

In der Seifenblase bewegen sich die Teilchen - und bilden langsam wachsende Kristalle, die schließlich alle noch flüssigen Bereiche ersetzen.

Der Kurzfilm auf YouTube (02:45):

Winter's Magic - a short film by Don Komarechka

https://www.youtube.com/watch?v=mLcmeEL2SYs

Ein Problem beim Filmen:

> Freezing bubbles are a challenging subject to shoot, even more so with video. For the majority of these shots, the camera has a pre-set focus point and a razor-thin depth of field. Not only does the bubble need to be placed in exactly the right spot, but if the diameter of the bubble is too small or too large, the front will not pass through the focal plane and everything will be out of focus. This can be corrected quickly for stills photography, but requires a complete reset for video most of the time.

Die Kamera wird fest montiert und hat eine genaue Tiefenschärfe. Das setzt aber voraus, daß man die Seifenblase exakt an der richtigen Stelle postiert. Wenn der Durchmesser der Seifenblase zu klein oder zu groß ist, paßt die Front nicht in den Aufnahmebereich rein.

Die meisten Abfolgen sind in Real-time dargestellt:

> Most of the single-bubble shots are played out in real time, with a few cuts for dramatic effect. Some of the multiple-bubble sequences are sped up – they freeze more slowly due to their inner walls but hitting the cold outer air, and being filled with my hot breath. Close-up shots are all real time.

Bei den größeren, die aus mehreren Seifenblasen bestehen, wurde der Film teils etwas beschleunigt. Diese frieren relativ langsam zu.

Er schätzt, daß er etwa 400 Versuche in diesem Film komprimiert hat.

Seine Mischung:

> For those curious, my bubble mixture is 6 parts water, 2 parts dish soap and 1 part white corn syrup. The corn syrup is an important ingredient as it allows the bubble to thicken on the bottom and acts as a cushion to prevent the bubble from popping on impact with the snow.

6 Teile Wasser, zwei Teile Spülmittel und ein Teil Corn Syrup (Maissirup). Der Corn Syrup ist besonders wichtig, damit die Seifenblase nicht beim Auftreffen auf den Schnee gleich platzt.

Unter

Snowflake - Gallery

https://skycrystals.ca/snowflake-gallery/

hat er eine ganze Gallerie von Schneeflocken aufgelistet.

Die Website

https://www.donkom.ca/

zeigt seine anderen Arbeiten. U.a. bietet er auch Workshops zur Makrophotographie an.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.