Scroll - fiberglass plastic spiral as main pavilion in the Hangang Art Park Seoul - riesige begehbare Spirale als Gestaltungselement im Hangang Art Park von MOTOElastico

15.02.2019 23:21:59, Jürgen Auer, keine Kommentare

Wie gestaltet man Freiflächen in großen Städten? So daß Bewohner diese nutzen? Diese Frage stellt sich in so ziemlich allen Großstädten der Welt. Eine interessante Lösung wurde nun in Südkorea, in Seoul für die Öffentlichkeit freigegeben.

Dort gibt es den neuen Hangang Art Park. Mit 37 Kunstwerken, die open air zugänglich sind. Und mittendrin "Scroll": Ein langes Band aus gleichartigen Fiberglas-Elementen, das zu drei Loops aufgewickelt ist. Was natürlich prompt zu - aussichtslosen - Kletterversuchen einlädt.

Besucher können die Skulptur beklettern oder zum Ausruhen nutzen.
.

MOTOelastico builds scroll, a fiberglass plastic spiral in a seoul art park

https://www.designboom.com/architecture/motoelastico-scroll-fiberglass-plastic-spiral-seoul-art-park-02-13-2019/

.
> the scroll is the main building of the first phase of the art park development and is located in the proximity of the ichon-dong subway exit. the project was assigned through a closed competition and the program required the pavilion to function as a resting and performing space, but also as a base camp for the exploration of the surrounding artworks.

Das ist das "Hauptgebäude" der ersten Phase der Parkentwicklung, ganz in der Nähe von einer U-Bahn-Station. Es gab einen geschlossenen Wettbewerb. Zweck von Scroll ist es, als Ruheplatz und Performance-Raum zu dienen. Aber auch als Ausgangspunkt für weitere Erkundigungen.

Die Gestaltung ist nicht so willkürlich, wie sie vielleicht auf den ersten Blick wirkt. Als Vorbild dient der Han River, der viertlängste Fluß auf der koreanischen Halbinsel, der zweitlängste in Südkorea. Die 40,5 km, die durch Seoul fließen, wurden in 202 Einheiten aufgeteilt, jede repräsentiert 200 Meter. Das sind die Elemente von Scroll.

> bridges, parks, archeological sites, iconic buildings which are currently shaping the life along the water, together with the location of the new artworks, are drawn into icons and engraved into the blocks in contemporary cartouches.

Brücken, Parks, ikonische Gebäude, die das Leben am Wasser prägen. All das ist in Form von Icons auf den Blöcken zu finden.

Interessant ist dann immer die Frage, wie so ein Kunstwerk genutzt wird.

Das erste Video zeigt eine Timelapse:

스크롤 SCROLL the TIME LAPSE

https://www.youtube.com/watch?v=cHOuIMfXrYw

Das zweite Video zeigt Details, wie sich Leute auf der Skulptur bewegen:

unveiling Seoul' 스크롤 SCROLL by MOTOElastico

https://www.youtube.com/watch?v=M5BpSVdR1pY

Kinder versuchen, ein Stück hochzukommen und laufen dann rückwärts. Oder Scroll wird als Basisfläche für ein Picknick genutzt.

Der Park hat zwar eine eigene Website. Allerdings ist diese nicht erreichbar.

Auf Wikipedia

Hangang Park

https://en.wikipedia.org/wiki/Hangang_Park

findet sich die Information, daß sich der gesamte Park aus zwölf Einzelparks zusammensetzt, die im Rahmen des "Hangang River Development Project" von 1982 - 1986 gestaltet wurden. 2007 startete das Hangang Renaissance Project, das bis 2030 geht und das jedem der Einzelparks ein Thema zuordnet.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.