Chairs, Stools and Coat Racks into raw pieces of Wood - Hölzerne Alltagsgegenstände in rohe Baumstämme hineingearbeitet - die Arbeiten von Alicja Kwade

08.03.2019 23:57:55, Jürgen Auer, keine Kommentare

Gegenständen aus Holz sieht man üblicherweise nicht mehr ihren Ursprung - den Baumstamm - an. Denn der Baumstamm wird in einzelne lange Bretter oder Blöcke zersägt, die anschließend weiterverarbeitet werden.

Ganz anders ist das bei den Arbeiten von Alicja Kwade. Da gibt es auch einen Stuhl, einen Hocker oder einen hölzernen Kleiderständer. Aber bei ihr sind diese Einzelstücke nicht aus verschiedenen Holzteilen zusammengesetzt.

Stattdessen nutzt sie große, senkrecht hingestellte Baumstämme und arbeitet aus diesen die Objekte heraus. So daß das Objekt an seine bisherige Umgebung angebunden bleibt.
.

Chairs, Stools, and Coat Racks Carved into Raw Pieces of Wood by Alicja Kwade

https://www.thisiscolossal.com/2019/03/achairisatreeisachair-by-alicja-kwade/

.
Das sind quasi 3/4 - Gegenstände. 3/4 sind wie gewohnt nutzbar, das letzte Viertel verschwindet im Holz. Die so erzeugten Gegenstände wären außerhalb dieser Umgebung eher einfach in der Herstellung. Im Kontext dieser langen Baumstücke werden eigenwillige Kunstwerke daraus.

Auf der Website

https://alicjakwade.com/works/selected-works/gefraestes-holz

ist das die Rubrik "Gefrästes Holz". Da sind 3 dieser Objekte mit jeweils vier Bildern zu sehen.

Auf Instagram gibt es ein Bild

https://www.instagram.com/p/BVFpuptgaft/

das eine Frau sitzend auf dem Stuhl zeigt. Da nach oben hin vom Baumstück schnell wieder mehr drangelassen wurde, ist das jedenfalls kein "gemütlicher Stuhl zum Anlehnen".

Die Kleiderständer

https://www.instagram.com/p/BurPe6hluxS/

könnte man allerdings wahrscheinlich direkt verwenden.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.