Started making toys from wool - then too much commissions - kleine Tiere aus Wolle - und dann gab es plötzlich viel zu viele Aufträge - Anna Yastrezhembovskaya

13.03.2019 23:53:52, Jürgen Auer, keine Kommentare

Eigentlich hatte ich den folgenden Beitrag deshalb schreiben wollen, weil die dort vorgestellten "kleinen Tiere" so faszinierend sind. Beim Lesen stellte sich allerdings heraus, daß es in dem Beitrag noch um ganz andere Erfahrungen geht: Sozusagen die Kehrseite des Erfolgs.

Anna Yastrezhembovskaya aus Russland hatte vor drei Jahren kleine, wunderbare Spielsachen gesehen. Gefertigt aus einem unbekannten Material. Später stellte sich heraus, daß das Wolle war. Sie interessierte sich für die Technik und beschloss, selbst so etwas herzustellen.

Die ersten Spielsachen waren noch nicht so gut, eher lustig. Aber sie interessierte sich für die Technik und machte weiter. Und sie wurde mit jeder Anfertigung besser.

Langsam kamen die ersten Bestellungen. Manche Vögel von ihr flogen durch andere Städte.
.

I Started Making Toys From Wool 3 Years Ago, Here Are 28 Of My Best Works

https://www.boredpanda.com/handmade-felted-wool-toys-anna-yastrezhembovskaya/

.
> I was excited about the recognition of my artwork and didn’t even think about the other side of this popularity.

Sie freute sich über die Anerkennung ihrer Arbeit und dachte nicht an die womöglich problematischen Aspekte.

Dann entstand die kleine Fledermaus (Bat), die im Vorschaubild zu sehen ist. Eigentlich sei das ein Unfall gewesen. Ihre Tochter hatte sie gefragt, ob sie ihr eine Fledermausbrosche machen könne. Die wurde aber zu groß, so wurde eine kleine Figur draus.

Es entstanden einige Photos mit Assistenz der Tochter, die sie auf Facebook einstellte. Mitsamt dem Hinweis, daß das nicht zu verkaufen sei - "Not to sale".

Anna Yastrezhembovskaya hatte zwar vor, weitere Fledermäuse herzustellen. Aber zunächst hatte sie genügend andere Aufträge.

Irgendetwas muß dann schiefgelaufen sein. Oder jemand hat sich einen bösen Streich erlaubt:

> A few weeks ago, my inbox on Instagram filled up with messages from people who supposedly bought my toys from online shops and never received their order after completing the payment. I was shocked.

Sie wurde von diversen Leuten angeschrieben, die ihre Fledermaus haben wollten und die bereits in Onlineshops gezahlt hatten. Also gab es wohl Betrüger, die Onlineshops aufgesetzt und diese mit Bildern bestückt hatten. Dann Vorkasse kassierten und verschwanden.

Sie hatte in keinster Weise mit einem so großen Interesse gerechnet. Und der Preis von 19,99 Dollar war ohnehin unrealistisch.

> As a result, hundreds of scammed people wrote to me in hope of receiving their bats.

Sie braucht wohl etwa 10 - 15 Arbeitstage für so eine Figur.

> I don’t really know what should I do, tell everyone to forget about their bats? Or try to fulfill a promise I never made?

Was tun? Allen absagen? Oder zu versuchen, ein Versprechen zu erfüllen, das sie niemals gegeben hatte?

Dabei will sie sich eben nicht nur mit der Herstellung von Fledermäusen beschäftigen. Es gibt so viele interessante Vögel, die sie gerne in einer Wollversion herstellen möchte.

Die gezeigten Spielzeuge sind eindrucksvoll. Praktisch hieße das: Den Preis deutlich hochsetzen.

Aber die Geschichte zeigt auch, daß Leute - die "Kunden", die das gekauft hatten - einen gänzlich unrealistischen Preis für denkbar gehalten haben. Analoge Vorkasse-Betrügereien gibt es ja ohnehin in verschiedensten Bereichen. Meist werden Dinge zu einem Bruchteil des Originalpreises angeboten. Daß man eigentlich schon daran merken sollte, daß da nicht mit einer Lieferung zu rechnen ist.

Auf Instagram

https://www.instagram.com/yast.anna/

gibt es noch mehr von den Kunstwerken zu sehen.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.