Origami Robot Gripper to lift up different things - Roboter, der mit einer origami-inspirierten Vakuumglocke unterschiedliche Gegenstände sicher anheben kann - MIT - Forschung

14.03.2019 23:41:12, Jürgen Auer, keine Kommentare

Roboter werden schon lange in der Industrie zu verschiedenen Zwecken eingesetzt. Sie können "kräftig zupacken", das ist unproblematisch, wenn die Gegenstände, bsp. in der Autoindustrie, das aushalten.

Aber was ist, wenn es bsp. darum geht, Obst oder andere empfindliche Materialien anzuheben?

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben nun einen Roboter entwickelt, der in der Lage ist, verschiedenartige Gegenstände "vorsichtig anzuheben" und sie von einer Stelle an eine andere zu transportieren.

Ein per 3D-Druck erzeugtes glockenartiges Stück aus Silikon schiebt sich von oben her bsp. auf eine Flasche oder einen Apfel. Dann wird Luft herausgesaugt, so daß ein Vakuum entsteht. Damit lassen sich verschiedene Gegenstände sicher anheben.
.

an origami robot gripper could help pack your groceries in the future

https://www.designboom.com/technology/origami-robot-gripper-mit-csail-03-14-2019/

.
Wobei ich das bei Glas- und Kunststoffbehältern noch eher nachvollziehbar finde. Da gibt es eine einigermaßen glatte Oberfläche.

Aber das gelingt auch mit Brokkoli und Trauben.

Das Teil kann das hundertfache seines eigenen Gewichts anheben.

Die MIT Professorin Daniela Rus

> ‘one of my moonshots is to create a robot that can automatically pack groceries for you,’

Ein Ziel sei es, einen Roboter herzustellen, der automatisch Lebensmittel verpacken kann. Nur: Die bisherigen Lösungen waren immer limitiert - auf bestimmte Objekte.

> ‘previous approaches to the packing problem could only handle very limited classes of objects — objects that are very light or objects that conform to shapes such as boxes and cylinders

Die Gegenstände mußten entweder sehr leicht sein oder bestimmte Formen haben - Würfel oder Zylinder.

> but with the … gripper system, we’ve shown that we can do pick-and-place tasks for a large variety of items ranging from wine bottles to broccoli, grapes, and eggs.‘

Interessant ist dabei der Kontrast zwischen glatten, aber schweren Weinflaschen und sehr empfindlichen Dingen wie Brokkoli, Trauben und Eiern.

Das Video zeigt den Einsatz:

Origami Robot Gripper

https://www.youtube.com/watch?v=byqGFH6AZuk

Beim MIT:

New robot hand is soft and strong

https://www.csail.mit.edu/news/new-robot-hand-soft-and-strong

> This motion lets the gripper grasp a much wider range of objects - such as soup cans, hammers, wine glasses, drones, and even a single broccoli floret.

Da wurden auch Weingläser auf diese Weise angehoben. Das Anheben einer Drohne ist im Video zu sehen.

Das Design orientiert sich am

Origami Magic Ball (Dragon's Egg by Yuri Shumakov)

https://www.youtube.com/watch?v=VgXwSdJNks8

Der Roboterarm und die dort dranhängende Technik wurde nicht modifiziert, da wurde ein Standard-Roboter verwendet.

Es gibt zwar Techniken mit Roboterfingern - aber die sind ziemlich schwach. Oder Roboter mit Saugflächen - suction-cup grippers. Aber die scheitern, wenn sie mit sehr vielen unterschiedlichen Gegenständen umgehen sollen. Oder wenn das Objekt Löcher hat.

Interessant wird das, wenn man an das Verpacken bsp. bei Amazon denkt: Sehr viele unterschiedliche Gegenstände, die angehoben werden müssen.

Ein Vorteil des Roboters ist seine Einfachheit.

> “The materials and fabrication strategies used allow us to rapidly prototype new grippers, customized to object or environment as needed.”

Es können leicht neue Prototypen erstellt und getestet werden.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.