Smoke and Mirrors - Architecture Students of a 12 day course had to create Harry Potter scenes - Studenten sollten in kurzer Zeit aus Pappe Harry-Potter-Szenen erstellen

20.03.2019 23:55:01, Jürgen Auer, keine Kommentare

Ein zwölftägiger Kurs für Architekturstudenten an der Melbourne School of Design. Den Studenten wurden Aufgaben zugeteilt. Verschiedene Architektur-Szenen aus Harry-Potter-Filmen sollten erzeugt werden.

Und zwar per Laserschneiden aus Karton. Dafür gab es bis zu 10 Punkte. Dann das Modellieren per Hand (40 Punkte) sowie die Konstruktion in sehr kurzer Zeit (50 Punkte).
.

architecture students reimagine ollivanders, weasley burrow, and more harry potter scenes

https://www.designboom.com/architecture/harry-potter-architecture-models-students-reimagine-ollivanders-weasley-burrow-3-15-2019/

.
1 Millimeter und 0,6 Millimeter Karton war die Grundlage. Transparenzpapier für die Fenster, LED-Beleuchtung.

"Smoke and Mirrors" war der Projekttitel. Es gab 8 Szenen von Harry Potter, einige Hinweise zum Material, Zitate aus dem Buch und die Informationen eines hypothetischen Clients.

> ‘we tried to replicate, but in a more fun way, when a client approaches your architecture practice with a pinterest board of ideas and you have to distill them into a design. you can use the ideas pack as a reference, but you can’t copy from it. the students used this information to design their versions of the scenes described as miniature objects or sets, but we only let them use brown card (because challenges are fun!)’

Ein Client kommt mit diversen Ideen, aus diesen muß das zentrale Design herausdestilliert werden. Die Ideen können als Referenz dienen, aber nicht 1:1 kopiert werden. Die Studenten hatten die Informationen genutzt, um ihre Versionen der Szenen als Miniaturobjekte zu erstellen.

Die eigentliche Herausforderung ergab sich aus dem Zeitdruck, den technischen Schwierigkeiten und der Teamarbeit. In elf Tagen mußte das designt und gebaut werden. 400 Stunden Laserschneiden waren dafür notwendig.

Die Objekte sind noch bis zum 25.03.2019 in Melbourne ausgestellt:

Studio Exhibition: Smoke and Mirrors

https://msd.unimelb.edu.au/events/smoke-and-mirrors

> Smoke and Mirrors explores the intersection of stage sets, miniatures, architecture and narrative driven design. Utilising spatial analysis of film sets and literature, the animated artefacts are a product of the digital and physical born from rapid prototyping (laser-cutting), digital fabrication techniques and model-making.

Auf YouTube gibt es ein Video, das Details der Bauarbeiten zeigt:

Studio Exhibition: Smoke and Mirrors

https://www.youtube.com/watch?v=RFXcHOAUjZc

Das Zusammenbauen ist bald noch beeindruckender als die Ergebnisse. Weil man bei dem Video sieht, aus wievielen Teilen so etwas besteht.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.