One third of the world's power comes from renewable energy - ein Drittel der weltweit erzeugten Energie stammt aus regenerativen Quellen - Daten der International Renewable Energy Agency (IRENA)

04.04.2019 23:47:48, Jürgen Auer, keine Kommentare

Vor vielleicht 20 Jahren hätte man solche Zahlen noch für undenkbar gehalten. Aber die Welt entwickelt sich weiter. Die International Renewable Energy Agency (IRENA) hat nun weltweite neue Daten veröffentlicht.
.

One third of the world’s power now comes from renewable energy

https://inhabitat.com/one-third-of-the-worlds-power-now-comes-from-renewable-energy/

Der Artikel bei Irena:

Renewable Energy Now Accounts for a Third of Global Power Capacity

https://www.irena.org/newsroom/pressreleases/2019/Apr/Renewable-Energy-Now-Accounts-for-a-Third-of-Global-Power-Capacity

.
Demnach sind 171 GW neu dazugekommen. Die gesamten Daten für den Zeitraum 2009 - 2018 kann man sich unter

https://www.irena.org/publications/2019/Mar/Capacity-Statistics-2019

als PDF herunterladen.

> While Asia accounted for 61 per cent of total new renewable energy installations and grew installed renewables capacity by 11.4 per cent, growth was fastest in Oceania that witnessed a 17.7 per cent rise in 2018. Africa’s 8.4 per cent growth put it in third place just behind Asia. Nearly two-thirds of all new power generation capacity added in 2018 was from renewables, led by emerging and developing economies.

Asien hat einen Anteil von 61 % an allen neuen regenerativen Energiequellen. Am stärksten stieg das in Ozeanien an - mit 17,7 %. Afrika belegt mit 8,4 % Zuwachs den dritten Platz.

Bald wichtiger finde ich die letzte Zahl: 2/3 aller neuen Anlagen (wohl nur die für die Stromerzeugung) nutzen regenerative Quellen.

In dem zweiten Link findet sich eine Grafik, die das Verhältnis nicht-regenerativer Quellen zu regenerativen Quellen seit 2001 zeigt.

Die einzelnen Energiearten:

> Hydropower: Growth in hydro continued to slow in 2018, with only China adding a significant amount of new capacity in 2018 (+8.5 GW).

Wasserkraft hatte nur einen geringen Zuwachs, in China gab es einen deutlichen Zuwachs um 8,5 GW.

> Wind energy: Global wind energy capacity increased by 49 GW in 2018. China and the USA continued to account for the greatest share of wind energy expansion, with increases of 20 GW and 7 GW respectively. Other countries expanding by more than 1 GW were: Brazil; France; Germany; India; and the UK.

Windenergie hatte in China einen Zuwachs von 20 GW, in den USA von 7 GB. Brasilien, Frankreich, Deutschland, Indien und Großbritannien hatten jeweils mindestens 1 GW ZUwachs.

> Bioenergy: Three countries accounted for over half of the relatively low level of bioenergy capacity expansion in 2018. China increased capacity by 2 GW and India by 700 MW. Capacity also increased in the UK by 900 MW.

Bioenergie wird relativ selten genutzt. Mehr als die Hälfte des Zuwachses entfällt auf drei Länder - China, Indien und Großbritannien.

> Solar energy: Solar energy capacity increased by 94 GW last year (+ 24 per cent). Asia continued to dominate global growth with a 64 GW increase (about 70% of the global expansion in 2018). Maintaining the trend from last year, China, India, Japan and Republic of Korea accounted for most of this. Other major increases were in the USA (+8.4 GW), Australia (+3.8 GW) and Germany (+3.6 GW). Other countries with significant expansions in 2018 included: Brazil; Egypt; Pakistan; Mexico, Turkey and the Netherlands.

Solarenergie legte mit 94 GW Zuwachs deutlich zu. Davon entfallen 70 % des Zuwachses auf Asien (64 GW absolut), vorrangig China, Indien, Japan und Südkorea. Die USA (8,4 GW), Australien (3,8 GW) und Deutschland (3,6 GW) haben deutlich niedrigere Zuwächse.

> Geothermal energy: Geothermal energy increased by 539 MW in 2018, with most of the expansion taking place in Turkey (+219 MW) and Indonesia (+137 MW), followed by the USA, Mexico and New Zealand.

Geoenergie hat einen deutlich niedrigeren Anteil.

Die Gesamtmenge von 2,351 GW teilt sich zu etwa 50 % auf Wasserenergie auf. 24 % ist durch Windenergie, 20 % durch Sonnenenergie abgedeckt. Auf die anderen Techniken entfallen 6 %.

Es gibt zusätzlich ein kleines PDF-Dokument mit diesen Highlights.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.