Turning Tree Stumps into Artworks - Gabi Rizea aus Rumänien verwandelt Baumstümpfe in Kunstwerke

05.04.2019 23:46:24, Jürgen Auer, keine Kommentare

Wo Bäume gefällt werden, bleiben Baumstümpfe übrig. Sind die Bäume alt geworden, dann ist der Baumstumpf fest in der Erde verwurzelt. Und gleichzeitig so widerstandsfähig, daß er sich auch nicht "einfach mal so" entfernen läßt.

Der rumänische Künstler Gabi Rizea gestaltet solche Baumstümpfe zu kleinen Kunstwerken um.
.

Romanian Artist Turns Tree Stumps Into Beautiful Artworks

https://designyoutrust.com/2019/04/romanian-artist-turns-tree-stumps-into-beautiful-artworks/

.
Früher war er als Waldarbeiter beschäftigt. Dann hatte er einen Unfall. Vor drei Jahren kaufte er sich eine neue Motorsäge.

Da er grade einen großen Holzblock da hatte, begann er, mit diesem zu experimentieren, ein Gesicht herauszusägen.

Das gelang unerwartet gut. So begann er, diese Fähigkeiten zu trainieren.

Heute gelingt es ihm so gut, daß er in seiner Heimatstadt Craiova alte Baumstümpfe in den dortigen Parks in Kunstwerke verwandeln darf.

Besonders faszinierend sind diese umgewandelten Baumstümpfe, in denen aus einem Eimer (Holz-) Wasser nach unten zu fließen scheint.

Das kombiniert mit einem Bearbeiten und Lackieren des Holzes. So daß das Ergebnis sehr edel aussieht. Aber eben "im Garten" festgewachsen und nicht transportabel ist.

Ferner gibt es teils mächtige Figuren.

Oder - etwas kleiner - ein Fuchs, der versucht, an Trauben heranzukommen.

Ganz unten in dem Beitrag findet sich eine Holzeule.

Ein älterer Beitrag vom Oktober 2017:

Romanian Artist Turns Tree Stumps into Beautiful Artworks

https://www.odditycentral.com/art/romanian-artist-turns-tree-stumps-into-beautiful-artworks.html

Da findet sich ein interessanter Satz:

> “I sometimes make sketches of the designs I want to carve, but in 99% of cases, the wood just doesn’t match my ideas,”

Er macht zwar manchmal Entwürfe. Aber in 99 % der Fälle paßt das Holz nicht zu seinen Ideen.

Er arbeitet meist mit Baumstümpfen, die in einem "schlechten Zustand" sind. So kam das auch zu diesem Typ

> “Galeata Care Curge” - Water Pouring from Bucket

Ein Meisterstück aus einem alten Eschebaumstumpf. Da stellte sich heraus, daß bald die Hälfte des Baumstamms verrottet war, so daß das nicht mehr zu gebrauchen war. Damit war ein Design notwendig, das in der Mitte relativ schmal wurde. Ergebnis: Die Idee des ausfließenden Wassers aus einem Eimer.

Insgesamt waren das Ende 2017 nur etwa ein Dutzend Baumstümpfe. Er gestaltete Baumstümpfe im Stadtpark und auf Privatgelände.

Das ging viral, daraufhin gab es diverse Angebote aus anderen rumänischen Städten.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.