The Swimming Pool - brilliant optical illusion art installation - Installation von Leandro Erlich im 21st Century Museum of Contemporary Art - Kanazawa und im Museum Voorlinden - Wassenaar

29.04.2019 23:54:33, Jürgen Auer, keine Kommentare

Bei moderner Kunst denkt man vielleicht an dröge Ausstellungen mit Gemälden, die niemand versteht. Aber manchmal geht das auch ganz anders.

Von dem argentinischen Künstler Leandro Erlich gibt es eine Installation "The Swimming Pool". Diese hat nun ihren zwanzigsten Geburtstag. Und wurde in die Liste der permanenten Ausstellungsobjekte im 21st Century Museum of Contemporary Art in Kanazawa / Japan aufgenommen.
.

The Swimming Pool, A Brilliant Optical Illusion Art Installation Where People Can Socialize Under Water

https://laughingsquid.com/swimming-pool-optical-illusion-art-installation/

.
Das Prinzip des Kunstwerks:

In einem Raum ist ein Kunststofftank eingebaut. Der aussieht wie ein kleiner Swimming Pool. Von einer Seite können Personen diesen Raum betreten und stehen dann in einem "leeren Swimming Pool". Es gibt eine kleine Leiter nach oben und zwei eingebaute runde Lampen.

Aber als Decke dient eine flache Ebene von transparentem Glas, zwischen dem zehn Zentimeter Wasser sind.

Von oben her sieht das aus wie ein in den Raum eingelassener Swimming Pool. Mit einer Leiter und mit Wasser gefüllt. Und in dem Wasser - laufen die Leute herum, die darunter im Trockenen unterwegs sind.

> Swimming Pool is a life-size pool divided into two spaces: the upper and exterior one, which generates the very convincing illusion of seeing people under the water (in fact, it’s only a thin layer of water put on a transparent pane); and the lower and interior one, in which people can enter. In this blue room where the reflections of the water are dancing, one feels he is in an unreal place, totally out of his daily experience.

Richtig faszinierend sieht das aus, wenn unten viele Leute sind.

Ein kurzes Video auf Instagram:

https://www.instagram.com/p/BwJHXvIhrAN/

Die Seite beim 21st Century Museum of Contemporary Art:

Permanent Exhibits - The Swimming Pool - Leandro ERLICH

https://www.kanazawa21.jp/data_list.php?g=30&d=7&lng=e

Demnach

> Production year: 2004
> Media and technique: concrete, glass
> Size: H280 ×W402×D697cm

scheint es den Swimming Pool schon seit 2004 in der Ausstellung zu geben.

Eine zweite Version gibt es im niederländischen Museum Voorlinden in Wassenaar.

http://www.voorlinden.nl/tentoonstelling/highlights/

Das Museum wurde erst 2016 eröffnet. Da ist die Installation definitiv neu.

Aus der Beschreibung im 21st Century Museum:

> The work sets up an unfolding sequence of experiences, from our astonishment at peering down and finding people under the water to our gazing upward from the interior of the pool. While undermining our everyday assumptions about what we think to be obvious, the work invites our active involvement in its spaces—once we catch on to its deception—and produces a sense of connection between people looking at each other.

Das Kunstwerk besteht aus einer ständigen Abfolge neuer Eindrücke. Es lädt dazu ein, mit dieser Installation zu spielen, sie von oben und unten her zu betrachten.

Und damit natürlich gleichzeitig "Beobachtungsmaterial" für andere Besucher zu liefern.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.