Urbach Tower - 14 Meter Tall Landmark built from self shaping wood - Turm aus selbstgebogenem Holz - weltweit erstes Bauwerk aus grossen selbstgeformten Bauteilen

20.05.2019 23:35:13, Jürgen Auer, keine Kommentare

Zwei Institute der Stuttgarter Universität, das Institute for Computational Design and Construction (ICD) und das Institute of building Structures and structural design (ITKE), haben zusammen einen interessanten "Holzturm" gebaut.

Das Prinzip: Normalerweise ist es beim Bau mit Holz sehr aufwendig, die Veränderungen durch den Trocknungsprozeß des Holzes zu kalkulieren. Oder man will das Holz bewußt biegen. Dann sind schwere Maschinen notwendig.

Die Logik des Urbach Towers geht genau andersherum: Das feuchte Holz wird so angeordnet und aufeinander verleimt, daß es sich beim Trocknen in die gewünschte Form biegt.
.

urbach tower is a 14-meter-tall landmark built from self-shaping wood

https://www.designboom.com/architecture/urbach-tower-self-shaping-wood-icd-itke-stuttgart-05-20-2019/

.
Eine deutsche Darstellung:

Urbach: Ein einzigartiger Turm aus selbstformend hergestelltem Holz - Remstal Gartenschau 2019, Urbach

https://www.itke.uni-stuttgart.de/de/archives/portfolio-type/urbach-tower

.
Das Prinzip:

> Diese bahnbrechende Entwicklung stellt einen Paradigmenwechsel in der Herstellung von gekrümmtem Holz dar: von aufwendigen und energieintensiven mechanischen Umformprozessen, die schwere Maschinen erfordern, hin zu einem Prozess, bei dem der Werkstoff sich ganz von selbst formt. Diese Formänderung wird allein durch das Schwinden des Holzes bei abnehmendem Feuchtegehalt erreicht. Die Komponenten für den 14 m hohen Turm werden eben hergestellt und krümmen sich beim üblichen industriellen Trocknungsprozess von selbst in die endgültige, vorausberechnete Form.

Der Urbach Turm ist damit das weltweit erste Bauwerk, das aus solchen selbstgeformten großen Bauteilen hergestellt wurde.

So, wie sich Maschinen programmieren lassen, kann auch der Werkstoff Holz so vorberechnet werden, daß er sich während des Trocknens in eine vorberechnete Form biegt.

Das sind 5 x 1,2 Meter lange Bilayer aus Fichtenholz, die mit hoher Holzfeuchte und spezifischem Schichtaufbau als flache Paneele hergestellt werden. Anschließend werden sie in einem industriellen Verfahren getrocknet und sind am Ende wie gewünscht gekrümmt. Diese Elemente werden überlappend laminiert, so daß sie größere, formstabile gekrümmte Brettsperrholz-Komponenten bilden.

Insgesamt besteht der Turm aus 12 gekrümmten Bauteilen und eine Dicke von 90 mm auf. Bei 14 Metern Höhe ist das ein

> Spannweiten-Dicken-Verhältnis von ca. 160:1

Durch die Krümmung ist das eine leichte Konstruktion mit 38 kg pro Quadratmeter Turmoberfläche. Jeweils drei dieser Bauteile wurden vormontiert. Vier Handwerker haben das innerhalb von einem Tag vor Ort aufgebaut. Ohne große Gerüste und Schalungen.

Errichtet wurde der Turm im Rahmen der Remstal Gartenschau 2019 in Urbach. Da gibt es insgesamt 16 Gebäude, die neu im Remstal errichtet wurden:

ARCHITEKTUR MIT 16 STATIONEN - DIE IDEE, DIE MODELLE

https://remstal.de/gartenschau/entdecken/kultur/architekturprojekt-16-stationen.html

Tja, als ehemaligem Remstäler ist mir die Gegend vertraut.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.