The Color Clock - Clock, that uses colors to show the time - Uhr, die vier farbige Felder nutzt um die Zeit anzuzeigen - von Clark and Steel

21.05.2019 23:51:35, Jürgen Auer, keine Kommentare

Eine Uhr zeigt die Uhrzeit an. Üblicherweise mit Zeigern und/oder Ziffern. Aber geht das auch anders? Das britische Designunternehmen Clark and Steel hat eine Uhr entwickelt, die nach einem gänzlich anderen Schema arbeitet.

Die Uhr gibt es in zwei Varianten: In einer "großen Version", die man an die Wand hängen kann. Und in einer kleinen, die man überall hinstellen kann.
.

A Unique Clock That Uses a Sequence of Colors Rather Than Numerals to Tell the Time

https://laughingsquid.com/color-clock/

Näher erläutert ist die Uhr auf Kickstarter, da läuft gerade eine Kampagne:

The Color Clock: The world's first electro-mechanical clock that displays the time using only color

https://www.kickstarter.com/projects/clarkandsteel/chronochrome-the-worlds-first-color-clock

.
Beide Versionen bestehen aus einem Holzrahmen und einer Abdeckung aus Aluminium. Diese Abdeckung hat vier Löcher. Dahinter drehen sich Farbscheiben, aus denen sich die Uhrzeit ergibt.

Das Prinzip ist eigentlich simpel: Die Uhr basiert nicht auf dem Zehnersystem, wie wir das gewohnt sind. Stattdessen wird das System zur Basis vier genutzt.

Den vier Farben Rot, Grün, Blau und Gelb sind die 4 Zahlen 0, 1, 2 und 3 zugeordnet.

Die beiden oberen Farbfelder zeigen die Stunden an, die beiden unteren die Minuten.

Die Zahl, die links oben durch die entsprechende Farbe angezeigt wird, wird mit 4 multipliziert. Dazu addiert man die Zahl, die sich aus der Farbe rechts oben ergibt.

Links unten werden nur drei Farben genutzt, diese stellen die Minuten 0, 20 und 40 dar. Dazu addiert man die Zahl rechts, multipliziert mit 5.

Sprich: Die Uhrzeit wird mit einer maximalen Genauigkeit von 5 Minuten angezeigt.

Auf Kickstarter hat es ein paar Beispiele. 06:15 wird bsp. mit Grün (= 1) * 4 + blau (= 2) = 6 in der oberen Zeile und Rot (= 0) + Gelb (= 3) * 5 = 15 in der unteren Zeile dargestellt.

Allerdings scheint den Machern nicht aufgefallen zu sein, daß Gelb links oben nicht so wirklich funktioniert. Man kann damit zwar den Zeitraum 12:00 - 15:00 abdecken. Für 16:00 bräuchte man in einem System der Basis 4 aber eine weitere Position, die es nicht gibt. Praktisch muß man also mittags wieder mit 00:00 anfangen, so daß das eine Uhr mit 2 * 12 Stunden ist.

Das Material:

> CNC Machined Aluminium
> Solid Birch Wood
> Stainless Steel Buttons and Screws

CNC-gefrästes Aluminium, Birkenholz und rostfreie Buttons.

Die Stromverbindung soll über ein USB-Kabel erfolgen. Ferner ist innen ein Funkempfänger untergebracht, über den die Uhrzeit automatisch synchronisiert werden kann. Derzeit allerdings nur mit GB-Zeit. Nutzer anderer Staaten können die Uhrzeit manuell einstellen.

Eigentlich gefällt mir das Konzept der maximal fünfminütigen Genauigkeit ja. Andererseits - morgens auf die "Uhr" sehen und erst einmal rechnen?

Die Macher meinen, daß man das sehr schnell lernen würde.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.