Dafne Schippersbrug Bridge - Brücke in Utrecht für Fussgänger und Fahrradfahrer - letztere fahren in einer Schleife auf die Höhe der Brücke

19.06.2019 23:58:17, Jürgen Auer, keine Kommentare

Hier in Berlin fangen die Diskussionen um die Reduzierung des Autoverkehrs und mehr Platz für Radfahrer erst so allmählich an.

Anderswo ist man weiter, so daß sich ein Blick auf andere Lösungen lohnt.

Etwa in den Niederlanden: Da gibt es in Utrecht die Dafne Schippersbrug Bridge. Das ist eine Brücke nur für Fußgänger und Radfahrer. Sie überspannt den Amsterdam-Rijnkanaal und hat eine Länge von 110 Metern.
.

Dafne Schippersbrug Bridge / NEXT architects

https://www.archdaily.com/919265/dafne-schippersburg-bridge-next-architects

.
Eine Besonderheit sieht man, wenn man sich die Brücke bei Google-Maps von oben ansieht:

Dafne Schippersbrug Bridge

Damit die Radfahrer auf die Höhe von 9 Metern über dem Wasser hochkommen, gibt es auf der östlichen Seite eine ansteigende Schleife. Allerdings ist da "eigentlich" eine Schule.

Das Ergebnis: Die Schleife geht zunächst durch den Park und erreicht die Höhe des Schuldachs. Von dort geht es weiter zur Brücke.

Die Schule hat zwei Gebäude, eines hat nur ein Erdgeschoß, dafür aber einen Dachgarten. Das andere Gebäude hat ein erstes Geschoß, da ist das Dach mit Solarzellen bestückt.

Auf der Schleife können Radfahrer auch ausscheren und den Park nutzen. So daß die Brücke nicht bloß eine Brücke, sondern auch eigenständiges Ziel sein kann.

Für Fußgänger gibt es eine große Treppe nach oben, die unten sehr breit ist, sich nach oben hin verjüngt und dann in einem leicht schrägen Weg mündet. Etwa 1,5 Stockwerke werden durch Treppenstufen bewältigt, der Rest durch den schrägen Weg.

Die Brücke ist relativ asymmetrisch. Auf der Schulseite gibt es zwei kleinere Pylone, die ungefähr so hoch sind wie dortige Bäume und deren Spitzen auseinander gerichtet sind. Diese beiden Pylone stehen senkrecht.

Auf der westlichen Seite gibt es zwei deutlich höhere Pylone, die sich oben treffen. Diese stehen deutlich schräg, so daß der Sockel der Pylone näher am Kanal ist als die Spitze.

Etwa 7000 Radfahrer nutzen die Brücke täglich.

Auf YouTube gibt es ein kleines Video:

Fietsroute Dafne Schippersbrug

https://www.youtube.com/watch?v=6okrwzg7YnE

Da fand sich ein Beitrag vom letzten Herbst:

Dafne Schippersbrug bekommt beheizte Fahrbahn

https://rad-spannerei.de/2018/10/10/dafne-schippersbrug-bekommt-beheizte-fahrbahn/

Demnach hatte die Brücke im Winter Schwächen: Die Fahrfläche oberhalb des Kanals war sehr glatt. Deshalb bekam sie im letzten Herbst eine Fahrbahnheizung.

PS: Leider ist Archdaily ein Dreher reingerutscht. Die Brücke heißt "Schippersbrug", nicht "Burg".

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.