Tondo - Tilted circular footbridge coated with mirrors connects House of Representatives with extensions on the other side - kreisförmige Fussgängerbrücke in Brüssel - von KGDVS

02.10.2019 23:56:26, Jürgen Auer, keine Kommentare

In Großstädten gibt es in dicht bebauten Gegenden wenig Platz. Wenn dann - wie in einer Stadt wie Brüssel - das "House of Representatives", eine Kammer des Parlaments, in einem historischen Gebäude untergebracht ist, dann gibt es dort nur begrenzt Platz für Büros. Dafür gab es neue Büros auf der anderen Seite des Leuvenseweg bzw. der Rue de Louvain in Brüssel im neuen "Forum".

Und nun eine neue Art "Fußgängerbrücke". Die ist noch nicht fertig, aber im Bau.

Genannt "Tondo". Nach jenen kreisrunden Bildern, die es bereits in der Antike gab. Denn die Brücke ist selbst kreisförmig gestaltet.

Die Brücke verbindet den historischen Bau mit dem Gebäude auf der anderen Straßenseite. Sie ist im historischen Gebäude wohl etwa im zweiten Stock eingehängt. Im neuen Gebäude dagegen im ersten Stock. So daß sich eine leichte Schrägneigung von 4° ergibt, wobei die Einhängung am historischen Gebäude höher ist.
.

office KGDVS plans 'tondo', a tilted circular footbridge coated with mirrors in brussels

https://www.designboom.com/architecture/office-kgdvs-tondo-footbridge-brussels-10-02-2019/

.
Außen ist der Ring mit verspiegelten Paneelen überzogen, so daß man die Nutzer der Brücke nicht sehen kann. Stattdessen spiegelt sich die Umgebung in dieser Hülle. Die Brücke kann sowohl als zusätzlicher Fluchtweg als auch für kleine Treffen genutzt werden.

Die Brücke ist allerdings "invers" konstruiert: Das Büro KGDVS, das den Wettbewerb 2017 gewonnen hatte:

> ‘structurally, the bridge can be described as a stiff disc, the roof, on which the floor hangs with a minimal presence of structure: a near ephemeral pavilion between the buildings,’

Die Brücke ist eine "steife Scheibe", das Dach der Brücke ist eine Stahlkonstruktion, die zwischen die beiden Gebäude eingehängt wird. Der Boden der Brücke wird an diese Decke angehängt. Ein beinahe schon flüchtiger Pavillon zwischen den beiden Gebäuden.

Von oben her ist das jedoch als Kreis sichtbar: Ein "Auge" auf die Welt.

Wenn man bei Google-Maps nach

Leuvenseweg, Brüssel, Belgien

sucht und das mit der Skizze in dem Beitrag vergleicht, dann sieht man, wo die Brücke eingehängt werden soll.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.