Travelers - Bruno Catalano creates incomplete Sculptures of travelers shown in Venice - unvollständige Skulpturen von Reisenden zur Venedig Art Biennale 2019

27.10.2019 22:57:53, Jürgen Auer, keine Kommentare

Reisende, die zur Venedig Art Biennale 2019 in der Stadt ankommen. Und an verschiedenen Stellen zu finden sind, fast 30 Reisende.

Allerdings sind das "etwas ungewöhnlich Reisende": Alle bringen natürlich Reisegepäck mit. Aber der Blick auf die Reisenden versperrt nicht vollständig den Blick auf die Gebäude und die Landschaft dahinter.

Denn in den Körpern der Bronzestatuen klafft anstelle der Körpermitte - ein großes Loch.

Der französisch-italienische Künstler Bruno Catalano hat diese Skulpturen erschaffen und sie zusammen mit seiner Galerie Ravagnan in der Stadt verteilt.
.

'incomplete' sculptures of travelers by bruno catalano dock in venice

https://www.designboom.com/art/bruno-catalano-travelers-ravagnan-gallery-venice-10-23-2019/

.
Teils stehen die Skulpturen einzeln, als Solitäre. "Van Gogh II" ist im Goldoni Theatre zu finden. "Blue de chine" blickt von der Terrasse des Sina Centurion Palace über den Grand Canal.

Mehrere Skulpturen gibt es in den Räumen der Galerie Ravagnan.

In der Gemeinde San Gallo treffen sich in der dortigen Kirche vier Bronzefiguren mit den dortigen Terrakotta-Skulpturen, die ebenfalls als Reisegruppe unterwegs sind. Dort mit dem Titel "Set that baggage down" und zusätzlichem tatsächlichen Reisegepäck. Dort gibt es vier Personen: "Hubert", "Raphael", "Bachir" und eine Frau namens "Lauralou".

Ein kleines Video auf Vimeo

‘incomplete’ sculptures of travelers by bruno catalano and ravagnan gallery

https://vimeo.com/367962010

Dort stellt der Künstler seine Arbeit vor und ist bei seinem Tun zu beobachten (französisch mit englischen Untertiteln). Venedig hatte er als Kind mit seinen Eltern, damals aus Marokko kommend, besucht. Und war fasziniert von der Stadt.

Die Ausstellung geht vom 07.05. - 24.11.2019.

Er startete mit kleinen Bronzefiguren, die er in Wachs modellierte. Der Besuch von Venedig als Zehnjähriger sei für ihn wie ein Kulturschock gewesen. So war Venedig für ihn immer magisch, auch wenn er das lange vergessen hatte. Chiara Ravagnan hatte ihn wegen eines gemeinsamen Projektes angesprochen.

Diese "Traveller" sind also schon lange sein "künstlerisches Konzept".

In dem Video sieht man auch ein paar Bronzestatuen, die auf seinem Grundstück stehen. Die erste Statue war 30 Zentimeter groß, die zweite bereits 80 Zentimeter.

Nun gibt es diverse Statuen in Venedig zu sehen.

Bei der Galerie

Bruno Catalano

https://www.ravagnangallery.com/artisti/bruno-catalano/26

gibt es einige weitere Figuren von ihm.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.