Coconut Octopus: How a coconut is used to roll away - Amphioctopus marginatus versteckt sich in zwei Kokosnuss-Schalen und rollt einen Hang hinunter

05.12.2019 22:09:33, Jürgen Auer, keine Kommentare

Die Werkzeugverwendung bei Tieren gilt üblicherweise als ein Kriterium dafür, daß diese Tierart besonders intelligent ist: Ein Werkzeug erfüllt seinen Zweck nur indirekt, über den Gebrauch. Manche Oktopus-Arten haben da erstaunliche Kompetenzen entwickelt.

So gibt es im westlichen Pazifischen Ozean den Amphioctopus marginatus, einen mittelgroßen Oktopus mit einer Mantellänge von 8 Zentimetern und Fangarmen von etwa 15 Zentimetern. Von diesen war seit 2009 bekannt, daß sie halbe Kokosschalen, die im Wasser lagen, sammelten und für sich daraus "kleine Hütten" bauten.

Der Amphioctopus marginatus wird deshalb im Englischen auch Coconut Octopus ( https://en.wikipedia.org/wiki/Amphioctopus_marginatus ) genannt.

Aber es gab - ausgebuddelt vom Octolab.tv und bei Laughingsquid gepostet - 2013 eine noch weitaus faszinierendere Beobachtung, die bei der Suche nach "Coconut Octopus" noch gar nicht auftaucht.

Ein Oktopus, der zwei halbe Kokosschalen um sich herum hält. Mit seinen Saugnäpfen hält er sich im Inneren der beiden Schalen fest. Und mit dieser "kugelförmigen Umhüllung" rollt er einen Hang im Wasser hinunter.
.

How Coconut Octopuses Use Their Namesake Shell

https://laughingsquid.com/how-coconut-octopuses-use-their-shell/

Das Video direkt auf YouTube:

The Crafty Coconut Octopus

https://www.youtube.com/watch?v=biuoagnGCFQ

> The Coconut octopus has learned to use a coconut shell as a true mobile home.
.

Am Anfang ist der Oktopus noch "etwas schief" in den beiden Kokosnuss-Hälften versteckt. Auf der einen Seite gibt es einen großen Spalt zwischen den beiden Schalen. Irgendwann bremst er ab und fängt an zu laufen, die eine Kokosnussschale auf der linken Seite, die andere auf der rechten Seite so halb untergeklemmt. So bei etwa 01:12 irritiert ihn irgendetwas. Er zieht die beiden Kokosnusschalen über sich drüber. Und diesmal paßt das fast schon perfekt. Eine "fast geschlossene Kokosnuss" rollt den Hang hinunter.

Das Octolab scheint das Video vor drei Wochen ausgebuddelt zu haben:

The Crafty Coconut Octopus

https://octolab.tv/the-crafty-coconut-octopus/

Da sich ein Oktopus auf seinen Beinen staksend fortbewegen kann, kann er gleichzeitig die Kokosnussschalen transportieren. Diese sind einerseits ein Schutzschild, andererseits eine Art Camouflage / Tarnung. Denn mögliche Feinde sehen womöglich nur die Kokosnussschalen, die scheinbar vom Wasser bewegt werden.

> This small engineer has transformed his coconut into a true mobile home. It has become the wheel itself! Pulling the breaks is also a piece of cake: taking a couple of its eight suckered arms out does the trick.

Dieser kleine Ingenieur hat seine Kokosnuss in ein wirklich mobiles Heim verwandelt.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.