Duke of York Restaurant - Restaurant with a roof garden and retractable glass windows - rundes Restaurant in Chelsea - London mit versenkbarer Glasfront

22.12.2019 23:46:07, Jürgen Auer, keine Kommentare

Manche Gebäude wirken auf den ersten Blick "zwar hübsch", aber auch unscheinbar. Die Besonderheit sieht man erst in "speziellen Situationen".

Das gilt mit Sicherheit für das Duke of York Restaurant, das im Südwesten von London, in Chelsea, am Duke of York Square neu errichtet und nun eröffnet wurde.

Der Platz wurde saniert. Das Restaurant ist nun der letzte Schritt dieser Sanierung.

Es gibt eine Dachterrasse. Diese ist über eine Treppe zugänglich, die in der Verlängerung einer historischen Mauer genutzt werden kann. Damit ergibt sich eine gewisse Spiralform: Man kann auf das Dach, das jederzeit zugänglich ist. Oder man geht um das Gebäude herum.

Eigentlich interessant ist aber das weiße Fasadenelement aus Stahl. An diesem ist das ganze Gebäude quasi aufgehängt. Mit der Wirkung, daß zwischen den Elementen, die zum Boden reichen, viel Platz für sehr große Fensterelemente ist. Es sind keine waagerechten Streben notwendig.

Der eigentliche Clou zeigt sich bei hinreichend warmen Temperaturen: Die großen Fensterelemente können nach unten in einen Kellergraben gleiten. Laut den Architekten ist dies das weltweit erste Beispiel für ein einziehbares, gebogenes Glassystem.
.

this restaurant in south-west london has glass windows that can disappear from sight

https://www.designboom.com/architecture/restaurant-south-west-london-glass-windows-disappear-from-sight-nex-12-20-2019/

.
Der Dachgarten ist quasi ein Geschenk für die Anwohner. Es gibt große Pflanzkübel mit diversen Kräuterpflanzen. Die Terrasse ist aus Holz, so daß sich Anwohner und Gäste dort sicherlich gerne aufhalten.

Innen gibt es ein neues Restaurant, "Vardo" genannt. Es gibt eine Kette "Caravan Restaurants", die sind Betreiber. Auf

https://www.caravanrestaurants.co.uk/

gibt es zwar einen Hinweis für einen Newsletter zu Vardo, aber das Restaurant ist auf der Website noch nicht gelistet.

Wenn man bei Google-Maps nach

Duke of York Square Food Market

sucht, sieht man das neue Gebäude von oben. Bei StreetView gibt es zwei Versionen - eine vom März 2019 zeigt bereits die Hülle. Andere Bilder sind von 2016, da ist noch nichts zu sehen.

Unten in dem Artikel gibt es weitere Bilder und Querschnitte. Diese zeigen, daß es unter dem Erdgeschoss ein Untergeschoss gibt, das größer ist als die Fläche oben. Toiletten und die Küche sind im Untergeschoss zu finden. So daß der Raum im Erdgeschoss vollständig für die Gäste zur Verfügung steht und die Küche davon keinen Raum abzwackt. Ferner sieht man dort, wie die Glasscheiben am Rand "in die Tiefe" gleiten können.

Die Gebäudetechnik ist geradezu genial, ideal für ein Restaurant. Und mit dem offenen, jederzeit zugänglichen Dachgarten haben auch die Anwohner etwas von dem Gebäude.

Konzipiert wurde das Gebäude von Nex-.

Duke York Restaurant

https://www.nex-architecture.com/projects/duke-york-restaurant/

Von dort:

> Dedicated to sustainability, this is one of the greenest restaurant buildings in London and makes use of a semi-passive system to maximise performance and minimise energy use, with the retractable glazing also enabling the public spaces to be naturally ventilated throughout the year.

Es sei eines der grünsten Restaurantgebäude in London.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.