Thailand bans plastic bags - people come with unusual alternatives - eigene Behälter zum Einkaufen mitnehmen

11.01.2020 23:58:47, Jürgen Auer, keine Kommentare

Thailand hat zum Jahresbeginn 2020 in einigen großen Geschäften Einweg-Plastiktüten verboten. Das Land will damit für eine bessere Umwelt bzw. für eine geringere Umweltverschmutzung sorgen. Das Verbot ist noch nicht vollständig. Derzeit scheint das zunächst nur einige große Geschäfte zu betreffen.

Aber es führt zu Konsequenzen: Leute bringen ihre eigenen Transportmöglichkeiten mit. Diese sind teils durchaus kreativ.
.

As Thailand Is Banning Plastic Bags, These 30 People Have Come Up With Awesome And Unusual Alternatives

https://www.boredpanda.com/unusual-ways-people-dealing-plastic-bag-ban-thailand/

.
Ein Kunde hat seine Schubkarre mitgebracht. Da lassen sich auch schwere Gegenstände problemlos transportieren.

Ein zweiter hat eine Art Fischreuse als Transportmittel verwendet. Das sieht allerdings danach aus, als ob oben nur lauter leichte Dinge liegen.

Bei der Frau, die mit zwei an einer Stange befestigten Trageschalen Waren transportiert, steht allerdings im Kommentar:

> This is from television series,not real life

Ein paar Mal werden Rollkoffer verwendet. Das sieht auch immer danach aus, als ob die Kunden das Transportmittel zunächst im Laden nutzen, um ihre Einkäufe zusammen zu sammeln. An der Kasse wird das dann einmal alles gescannt und wieder verpackt. Aber ein großer Eimer kann auch genügen.

#10 zeigt eine Art Fahrradanhänger, beladen mit einer sehr großen geflochtenen Tasche. Da könnte einiges reingehen.

#12 zeigt richtiges Recycling: Eine großer Kunststoffsack, der ursprünglich zur Verpackung von weißem Zucker genutzt worden war. Der ist zum Einkaufen hinreichend stabil.

Größere geflochtene Körbe oder Gitter-Wäschekörbe aus Kunststoff tun es auch.

Schließlich gibt es ein paar Beispiele von sehr großen Einkaufstaschen aus Kunststoff, die entweder in anderen Geschäften gekauft oder dort ausgegeben wurden.

> Thailand was ranked sixth among the world’s top countries that dump waste into the sea,” Minister of Natural Resources and Environment Varawut Silpa-Archa told the media on Wednesday. “During the past five months, we were down to 10th ... thanks to the cooperation of the Thai people."

Thailand hatte den sechsten Platz der Länder belegt, über die am meisten Müll in das Meer gelangt war. So Varawut Silpa-Archa, der Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt. In den letzten fünf Monaten ging das auf Platz 10 runter.

Im letzten Jahr gab es den ersten Teil einer Kampagne. Da sank der Verbrauch von Plastiktüten um 2 Milliarden (etwa 5765 Tonnen).

Die größte Herausforderung besteht nun darin, die verbleibenden 40 % der Plastiktüten auf Frischmärkten und in ländlichen Gegenden zu reduzieren.

Die Originalquelle ist ein Reuters-Artikel:

Thailand kicks off 2020 with plastic bag ban

https://www.reuters.com/article/us-thailand-environment-plastic/thailand-kicks-off-2020-with-plastic-bag-ban-idUSKBN1Z01TR

Demnach betrifft das aktuelle Verbot große Geschäfte = major stores.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.