Kooshk Research Pavilion - Studenten an der Islamic Azad University in Isfahan bauen mit traditionellen Techniken einen Kuppel-Pavillon mit einer Höhe von 530 Zentimetern

13.01.2020 23:30:22, Jürgen Auer, keine Kommentare

Wie kann man mit einfachen Mitteln kuppelartige Strukturen erstellen? In der iranischen Stadt Isfahan, die für ihre persische Architektur bekannt ist, haben Studenten alte und neue Techniken kombiniert, um den "Kooshk Research Pavilion" als eine freie Form zu erstellen.

Das Ergebnis wirkt sehr elegant: Außen gibt es eine Erdhülle. Innen wurde die Fläche mit rötlichen Kacheln gestaltet.

Der Pavillon steht auf acht Füßen: 4 äußere und 4 innere Füße.
.

iranian students use soil to build the kooshk freeform research pavilion

https://www.designboom.com/architecture/iranian-students-kooshk-freeform-research-pavilion-01-13-2020/

.
Die eigentliche Bautechnik: Aus dem Boden der umliegenden Felder wurde zunächst eine temporäre Struktur erstellt: Erde und Sand in Säcke gefüllt, diese übereinandergeschichtet.

Dieses "innere Gerüst" wurde mit Schlamm überzogen. Wobei nicht ganz klar ist, ob die roten Ziegel direkt mit aufgeschichtet wurden oder ob diese erst später, nach dem Entfernen der temporären Struktur, eingefügt wurden.

Insgesamt wurden jedenfalls 180 Tonnen Erde verarbeitet. Die Hülle ist zwischen 3 und 8 Zentimetern dick.

Die Bögen haben eine Höhe zwischen 210 und 530 Zentimetern, die Gesamtfläche mißt 90 Quadratmeter. Die überdachte Fläche liegt bei 7 x 7 Metern, also 49 Quadratmeter.

Eine Querschnittszeichnung zeigt allerdings, daß noch ein Stahlgitter dazwischen ist.

Ferner legt es die Bezeichnung "recycled soil: 180 ton" nahe, daß die 180 Tonnen nicht das verwendete Volumen für die Kuppel, sondern das wiederverwendbare Volumen der temporären Struktur ist. Der Sand und die Säcke, mit denen dieses "Stützgerüst" aufgebaut wurde, können problemlos recycelt und wiederverwendet werden.

Ein Video

Kooshk Research Pavilion

https://www.youtube.com/watch?v=gqhVYZpXW24

zeigt leider nur das Ergebnis, nichts vom eigentlichen Konstruktionsprozess.

Der Pavillon entstand an der Islamic Azad University, Najafabad Branch und wurde auf dem dortigen Universitätsgelände errichtet.

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.