Fietsen Door Het Water - Cycling through the water - die Fahrradbrücke bei Bokrijk führt mitten durch das Wasser

23.01.2020 23:00:02, Jürgen Auer, keine Kommentare

Einmal mit dem Fahrrad durch das Wasser fahren? Geht natürlich eigentlich nicht. Geht schon, sofern es entsprechende "Brücken" gibt, bei denen die Fläche zum Radfahren unterhalb des Wasserspiegels zu finden ist und bei dem Wände rechts und links des Weges dafür sorgen, daß die Fahrradfahrer im Trockenen "durch das Wasser" fahren.

Eine Variante dieser Brückenkonstruktionen gibt es im belgischen Bokrijk. Die Fertigstellung erfolgte wohl schon 2018.
.

burolandschap's landscape design lets you ‘cycle through water’ in belgium

https://www.designboom.com/architecture/burolandschap-cycle-through-water-belgium-01-22-2020/

.
Die Gegend bei Bokrijk ist wohl das größte belgische Seengebiet.

Dort wurden diverse Radwege und ein paar Brücken angelegt. Eine Brücke führt mitten durch einen langgestreckten See durch.

Sucht man bei Google-Maps nach

Bokrijk Fietspad Fietsen Door Het Water

dann findet man die Stelle. Südwestlich ist Hasselt, östlich ist Genk. Wobei die Strecken "relativ übersichtlich" sind. Von Hasselt nach Genk gibt es einen ziemlich direkten Fahrradweg mit einer Länge von 13,8 km.

Bei

Cycling through water

https://www.bokrijk.be/en/discover-bokrijk/nature/cycling-through-water/cycling-through-water#subtabs

finden sich ein paar Details: Der Weg ist 3 Meter breit und etwa 200 Meter lang. Das Wasser ist etwa auf Augenhöhe. Der Boden des Radwegs liegt etwa 1,6 Meter unter der Wasseroberfläche.

Entworfen und gebaut wurde das von Burolandschap. Auf der dortigen Website

Burolandschap

https://www.burolandschap.net/

findet sich leider kein Hinweis dazu. Das "Nachbarprojekt" Cycling Through the Trees – Hechtel-Eksel war hier bereits Thema.

Eine Suche listete diese Website:

Cycling through water

https://landezine-award.com/cycling-through-water/

Demnach wurde das 2014 projektiert und bereits 2016 eröffnet. Das wurde kombiniert mit Naturschutzprojekten in den umliegenden Teichen. Das verbesserte die Wasserqualität und den Lebensraum der dort angesiedelten Amphibien. Ein Grund war, daß die Deiche umgebaut und die Teiche damit sauberer wurden. Unter dem Radweg ist noch genügend Platz, so daß Amphibien zwischen beiden Teichhälften wechseln können.

Etwa 800 Radfahrer sind dort täglich unterwegs. Mit Spitzenwerten von etwa 5000 am Wochenende.

https://www.visitlimburg.be/en/cycling-through-water

enthält oben ein tolles Photo.

Ein ähnliches Bauwerk ist die "Moses Bridge", die allerdings nur für Fußgänger gedacht ist und die deutlich kürzer ist.

Moses Bridge (Mozesbrug) - invisible Pedestrian Bridge in Halsteren - Unsichtbare Brücke die wie ein Graben im ehemaligen Burggraben liegt - RO&AD Architecten

https://blog.server-daten.de/de/2019-07-05/Moses-Bridge--Mozesbrug----invisible-Pedestrian-Bridge-in-Halsteren---Unsichtbare-Bruecke-die-wie-ein-Graben-im-ehemaligen-Burggraben-liegt---RO-AD-Architecten-682

*
* (wird nicht angezeigt)
Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.